Menü .....    

Start    Themen    Lifestyle

International    Termine

Impressum    Media    E-Mail

S_M_A_R_T WW     Archiv


Wirtschaftswetter Online-Zeitschrift     Wirtschaftswetter-Schwerpunktthema - Tombola 2020


Wirtschaftswettter-Ressort NewsLiebe Leserinnen und Leser,


willkommen in den Wirtschaftswetter-Nachrichten im Juni 2020. Die Nachrichten aus den Vormonaten und Vorjahren finden Sie ganz unten - und im:
Archiv.


News - Nachrichten - Juni 2020

Hier könnte Ihre Werbung stehen
2020-06-28... Kurzmeldungen +++EU-Corona-Initiative sammelt 15,9 Mrd. Euro ein. Der am 4. Mai gestartete Spenden-Marathon der EU-Kommssion und "Global Citizen" hat insgesamt 15,9 Milliarden Euro eingesammelt, die für die Ausweitung von Coronatests, zur Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen und Maßnahmen zur weltweiten Erholung eingesetzt werden sollen.

+++ Liverpool ist Meister +++ . Das Fußball-Team des FC Liverpool um Trainer Jürgen Klopp hat's geschafft und ist am vergangenen Freitag, 26. Juli, erstmals nach 30 Jahren (1990) wieder Meister der Premier League geworden. Anschließend stand die Stadt Liverpool vor Freude Kopf.

+++ Ostseestrände überfüllt +++ An der Ostseeküste mussten nach Pfingsten an diesem Wochenende bereits zum zweiten Mal die Zufahrten wegen Überfüllung der Strände u.a. in Scharbeutz und Haffkrug gesperrt werden, weil die Abstände wegen dem großen Andrang von Tagesgästen, die auf bereits ausgebuchte Ostsee-Ferienorte trafen, nicht mehr eingehalten werden konnten. Hintergrund: Mehrer Bundesländer starteten in die Sommerferien und viele Urlauber, die gewöhnlich ins europäische Ausland reisen, schwenkten wegen der Corona-Krise dieses Jahr auf die deutschen Küsten um.

+++ Ökostrom reicht für ein ganzes Jahr +++ Aufgrund guter Wetterbedingungen - viel Sonne und Wind - in den ersten sechs Monaten des Jahres 2020, sowie einer geringeren Nachfrage wurden laut Berechnungen von E.ON rund 126 Mrd. Kilowattstunden Ökostrom ins Netz gespeist, rund + 7 Prozent mehr als im Vorjahr. Das würde für den Jahres-Strombedarf sämtlicher Haushalte in Deutschland und den Niederlanden ausreichen. Auch durch den milden Winter und den Corona-bedingt geringeren Stromverbrauch im ersten Halbjahr 2020 werden die Klimaziele mit einer Einsparung von rund 30 Mio. Tonnen C0² erreicht werden, meldete die Gesellschaft Agora Energiewende bereits im Mai forderteeine Entlastung der Verbraucher bei der EEG-Umlage, die sich sonst in 2021 auf 8,6 Cent je Kilowattsunde verteuern wird.

+++ Bund und Länder einigen sich bei Reisen aus Risikogebieten Nachdem zunächst vier Bundesländer neue Regeln für Reisende aus Risikogebieten im Inland - Landkreise mit mehr als 50 Neu-Infektionen in den vergangenen 7 Tagen - und entsprechende Beherbungsverbote und Quarantäne bei positiven Tests oder keinem Test erlassen hatten, beschlossen Länder und Bund nun, die Regeln zum Corona-Test bundesweit zu übernehmen. Demnach müssen Touristen aus Inlands-Risikogebietenbei Einreise einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Als internationale Risikogebiete wurden mit Stand vom 26.06.2020, und entsprechend den in den Bundesländern fortgesetzten Absonderungsregeln (14 Tage Quarantäne) wurden weiterhin mehrere Länder ausgewiesen, darunter Ägypten, Argentinien, Bahamas, Brasilien, Bosnien und Herzgovina, Chile, Dominikanische Republik , Indien, Kenia, Kongo, Kosovo, Kuba, Marokko, Russland, Saint Lucia, Saudi Arabien, Sri Lanka, Schweden, Türkei und 25 Bundesstaaten der USA. China taucht nicht mehr auf der Liste auf. Parallel zu den Regeln für internationale Risikogebiete und den Regeln der einzelnen Bundesländer, gilt die Reisewarnung das Auwärtigen Amtes für Länder außerhalb Europas nach wie vor bis zum 31. August 2020. Daneben gelten die EU-Regeln - keine Einreise nach Europa, EU und erweiterter EU-Raum, bis 30. Juni (mit Ausnahmen z.B. EU-Bürger, Forscher, Saisonarbeitskräfte, Einreise nach Irland u.a.), weitere Informationen, ec.europa.eu: Reisen während der Pandemie - EU-Einreise - und Ausreise-Bestimmungen

+++ Konversionstherapie für Minderjähriger verboten +++ Am 24. Juni 2020 trat das Gesetz zum Schutz vor Konversionsbehandlungen in Kraft, das diese Art der Behandlung für Minderjährige sowie für nicht einwilligungsfähige Erwachsene verbietet. +++
Quellen: global-response.europa.eu, liverpoolfc.com, premierleague.com, gemeinde-scharbeutz.de, luebecker-bucht-ostsee.de, kreis-oh.de, erengieatlas.eon.de, bundesregierung.de, eon.de, agora-energiewende.de, coronavirus.jhu.edu, rki.de, eu.europa.eu, ;
-------
2020-06-26... Kurzmeldungen +++Covid-19 - Eine halbe Million Tote weltweit +++. Wie gefährlich erfolgreich sich Covid-19 nach wie vor ausbreitet, zeigen die aktuellen Daten der John Hopkins University, die mit Stand von heute weltweit 9, 6 Millionen bestätigte Infektionsfälle und 489.312 Todesfälle ausweist. Damit nähert sich die Zahl der an und mit dem neuen Corona-Virus Verstorbenen in zügigen Schritten der Marke von einer halben Million und die der Infektionsfälle der 10-Millionen-Marke. Zur Erinnerung: Vor rund zwei Monaten, am 5. Mai 2020 wurden weltweit noch eine Viertelmillion Tote und rund 3,6 Millionen Infektionfälle gezählt.

+++ Lufthansa-Aktionäre stimmen für staatliche Unterstützung +++. Die Aktionäre der Lufthansa stimmten am Donnerstag, 25. Juli auf einer außerordentlichen Hauptversammlung für den Einstieg des Bundes zur Unterstützung der Fluggesellschaft. Grünes Licht signalisierten ebenfalls die Gewerkschaften und die EU-Kommsision. Das Unternehmen kündigte daraufhin die Ausweitung seines bis dato eingefrorenen Flugplans an.

+++ Gesetz gegen Rechtsrextremismus und Hasskriminalität beschlossen +++. Am Donnerstag vergangener Woche, 18. Juni 2020, stimmte der Bundestag mit den Stimmen der großen Koalition für den vorgelegten Gesetzentwurf (19/17741) inklusive Empfehlung des Rechtsausschusses (19/20163) zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität. Vorschläge eines Zweitstufensystems wurden nicht integriert, das zunächst ein "Freezing" der Daten vorsah und weiteren Ermittlungen und Speicherungen von Daten einen ausreichenden Tatverdacht voraussetzten, genauso wenig eine zeitliche Begrenzung, so dass Kritiker eine zentrale, zeitlich unbegrenzte Datensammlung von Bürgern beim Bundeskriminalamt befürchten, an das Plattformbetreiber nun bestimmte Inhalte - mit konkreten Anhaltspunkten für die Erfüllung eines Straftatbestandes - weitergeben sollen. ~ Kommentar: Damit liegt die Entscheidung, was zu melden sei und was nicht, weiter bei den Plattformen. Kommentar: Angelika Petrich-Hornetz +++

+++ Delfine lernen ähnlich wie Menschenaffen +++. Ähnlich wie Menschenaffen und Schimpansen lernen Delfine bei der Jagd nach Futter nicht nur generationsübergreifend (vertikal) von ihren Müttern, sondern auch horizontal von ihren Artgenossen derselben Generation neue Techniken zum Beutefang. Das ermöglicht ihnen eine schnelle Anpassungsfähigkeit an aktuelle Umweltbedingungen, wie aus einer langjährigen Studie (2007 bis 2018) der Universtität Zürich über mehr als 1000 Tümmler in der westaustralischen Shark Bay hervorgeht. Menschenaffen und Zahnwale, zu denen u.a. Delfine gehören, zählen zu den langlebigen Säugetieren mit großen Gehirnen, die zur Innovation und Weitergabe von kulturellen Verhaltensweisen fähig sind. Die Studie von Wild, Hoppitt, Allen und Krützen wurde im Fachmagazin "Current Biology" veröffentlicht.
Quellen: coronavirus.jhu.edu, lufthansa.com, bundestag.de, media.uzh.ch, current-biology.com;
-------
2020-06-23... 2. Lockdown für Gütersloh. Jetzt ist er da, der zweite Lockdown für den Kreis Gütersloh, in dem mit Stand von gestern (22. Juni) die Landesregierung 1.751 mit SARS-CoV-2 Inifizierte ausgewiesen hat, darunter über tausend beim im Kreis ansässigen Unternehmen Tönnies, das inzwischen temporär geschlossen wurde. Mit dem verordneten, neuen Herunterfahren des öffentlichen Lebens - aktuell bis zum 30. Juni - werden in Güterloh außerdem zahlreiche Veranstaltungen abgesagt sowie Einrichtungen wieder geschlossen. Außerdem gelten ab sofort wieder die Kontaktbeschränkungen vom März 2020, wie Ministerpräsident Laschet heute Vormittag in einer Pressekonferenz bekanntgab, u.a. sind wieder lediglich Kontakte im Familienverband desselben Haushalts erlaubt. In Mecklenburg-Vorpommern, das sehr wenig Infizierte hat, wurden Buchungen einiger Touristen aus Gütersloh storniert und einige auch zur Ausreise aufgefordert, wie diese gegenüber der Presse berichteten. +++

... Corona bereits im Dezember 2019 in Europa. In Italien haben zwei Labore unabhängig voneineinder Viren-Bestandteile von SARS-Cov-2 bereits im Dezember 2019 in aus Kläranlagen gewonnenen Abwässer-Proben zunächst in Turin und Mailand (positiv 18. Dezember 2019) und dann auch in Bologna (positiv 29. Januar 2020) entdeckt. Vor Dezember 2019 ließen sich dort laut der Veröffentlichung der Ergebnisse von Donnerstag vergangener Woche, u.a. vom Istituto Superiore die Sanita, dagegen keine Hinweise auf Corvid-19 finden. Die ersten Erkrankungsfälle in Italien wurden im Februar 2020 bekannt.
Quellen: land.nrw.de, mags.nrw, guetersloh.de, iss.it;
-------
2020-06-21... Ingeborg Bachmann-Preis 2020. Bei den 44. Tagen der deutschsprachigen Literatur um den Ingeborg Bachmann-Preis vom 17. bis 21. Juni 2020, Corona-bedingt nicht vor Ort in Klagenfurt, sondern mit auf Video vorab aufgezeichneten Lesungen und über mehrere TV-Sender live übertragene Jury-Diskussionnen ausgetragen, holte die Berlinerin Helga Schubert den Ingeborg Bachmann-Preis 2020. Mit dem Deutschlandfunk-Preis des Deutschlandradios wurde Lisa Krusche ausgezeichnet. Der Kelag-Preis ging an Egon Christian Leitner, der 3Sat-Preis an Laura Freudenthaler und der BKS Bank-Publikumspreis an Lydia Haider, genauso wie das Stadtschreiber-Stipendium der Stadt Klagenfurt. Die Texte des Wettbewerbs 2020 wurden, jeweils nach erfolgter Lesung, auf der Bachmann-Preis-Webseite des ORF veröffentlicht und können Sie nachlesen, genauso wie die Jury-Beurteilungen, sämtliche Vidieos und den spannenden Prozess der über drei Tage dauernden, dieses Jahr etwas anderen Veranstaltung, die zunächst komplett abgesagt wurde. Gegen diese Entscheidung hatte sich anschließend Protest der Jury formiert, so dass die virtuelle Premiere vom ORF unter großem technischen Aufwand erfolgreich umgesetzt wurde: 44. Tage der deutschsprachigen Literatur
Quellen: bachmannpreis.orf.at;
-------
2020-06-19... Wir sind 83,2 Millionen und durchschnittlich 44,5 Jahre alt. Wie das Statistische Bundesamt heute meldete, stieg die Bevölkerung in Deutschland im Jahr 2019 um +147.000 oder +0,2 Prozent auf 83,2 Millionen Menschen. Damit hat sich das Bevölkerungswachstum allerdings seit 2015 fortlaufend verlangsamt und fiel in etwa auf den Stand von 2012 zurück. Das Wachstum basiert auf einem Wanderungsüberschuss von rund +300.000 Personen im Jahr 2019, in dem parallel dazu die Zahl der Sterbefälle die der Geburten um +161.000 übertrumpfte. Die stärksten Anstiege verzeichneten Bayern mit + 48.000, Baden-Württemberg mit +30.900 und Berlin mit +24.700, prozentual gewannen Berlin mit +0,7 sowie Brandenburg, Bayern und Hessen mit jeweils +0,4 Prozent. Sachsen-Anhalt verlor im selben Jahren -13.500 Einwohner oder -0,6 Prozent, Thüringen -9.800 oder -0,5 Prozent und das Saarland mit -3.600 oder -0,4 Prozent. Zum Jahresende 2019 lebten 72,8 Mio. Deutsche und 10,4 Mio. ausländische Staatbürger/innen in der Bundesrepublik Deutschland. Das Durchschnittsalter der Bevölkerung erhöhte sich um 0,1 Jahre auf 44,5 Jahre

... Galeria-Karstadt-Kaufhof schließt ein Drittel seiner Filialen. Die Entscheidung des Warenhauskonzerns wird mindestens temporär große Lücken in die Innenstädte vieler deutscher Metropolen reißen - 62 Karstadt-Häuser werden geschlossen, wie die Galeria-Karstadt-Kaufhof-Gruppe heute Nachmittag bekannt gab, die bereits Anfang April 2020 ein Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung nach § 270b, InsO vor Gericht beantragt hatte. Etwa 6000 Mitarbeiter werden von den Schließungen betroffen sein. Zum akuten Verhängnis wurde den über das gesamte Bundesgebiet verteilten, prominent, in Innenstädten residierenden Häusern die Corona-Pandemie. Bereits vorher sorgte aber auch der anhaltende Siegeszug des Onlinehandels, verkehrsberuhigte Innenstädte, mangelnde Parkplätze, hohe Mieten und Personalkosten, und andere typische Probleme großer Kaufhäuser in Innenstädten - sowie Sortiments- und Managementfehler immer wieder für Probleme. Dabei wären mittelfristig die Chancen für Offline-Kaufhäuser auch mit breiter Aufstellung gar nicht einmal so schlecht, weil im Online-Handel inzwischen ebenfalls Parkplätze (für Paketlieferanten) fehlen sowie die Kosten für den auch im Online-Handel jüngst immens steigenden Verwaltungs- und Personalaufwand klettern, insbesondere durch branchentypisch wachsende Cyberkriminalität und anziehende Reglementierung deutlich gewachsen sind - und weiter wachsen werden. Einige bisher reine Onliner steigen deshalb inzwischen sogar in den stationären Handel ein.
Quellen: destatis.de, galeria.de;
-------
2020-06-16... Energiepreise im Keller = Verbraucherpreise +0,6 Prozent +++ Wie das Statistische Bundesamt heute mitteilte, sind stieg der Verbraucherpreis-Index im Mai 2020 um +0,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr und sank um -0,1 Prozent gegenüber dem Vormonat April 2020. Verantwortlich dafür sind wiederholt die Preise für Energie, die binnen Jahresfrist insgesamt um -8,5 Prozent und gegenüber April 2020 um -5,8 Prozent fielen, inbesondere der Ölpreis mit Rückgängen von -30,5 Prozent bei Heizöl und -20,7 Prozent bei Kraftstoffen gegenüber dem Vorjahr. Strom verteuerte sich indes um +,4,2 Prozent. Die Preise für Nahrungsmittel zogen insgesamt um +4,5 Prozent an, darunter Obst mit +10 Prozent. Dienstleistungen verteuerten sich um +1,3 Prozent, darunter Nettokaltmieten um +1,4 Prozent. Ohne Energie hätte die Inflationsrate im Mai 2020 bei +1,6 Prozent gelegen. Diese endgültigen Ergebnisse werden
Quellen: destatis.de;
-------
2020-06-13... Corona durch die Nase. In einer aktuellen, im Fachmagazin "Cell" veröffentichten Studie der University of North Carolina gehen die Forscher davon aus, dass der Weg von SARS-CoV-2 in die Lunge vorwiegend durch die Nase erfolgt, weitere Ergebnisse und Infos, Englisch, cell.com: SARS-CoV-2 Reverse Genetics Reveals a Variable Infection Gradient In the Respiratory Tract

Und, sph.unc.edu : Researchers Map How Coronavirus Infection Through Cells of Nasal Cavity and Respiratory Tract

... Ermittlungen im Palme-Mord eingestellt. 34 Jahre nach dem tödlichen Attentat am 28. Februar 1986 in Stockholm auf den sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Olof Palme haben die schwedischen Behörden nun die Ermittlungen eingestellt und die Akte geschlossen, außerdem den Fall als gelöst erklärt, wie sie am Mittwoch, 10. Juni 2020 bekanntgaben. Laut den Schilderungen, soll der Mörder Palmes, der bereits im Jahr 2000 verstorbene, Stig Engström, und damit ein Einzeltäter gewesen sein. Diese Version hatten Journalisten bereits vor zwei Jahren veröffentlicht. Die Tatwaffe wurde indes bis heute nicht gefunden und die jahrzehntelangen Ermittlungen waren von unzähligen Pannen und Skandalen übersät. Der sich für seinen Einsatz für Frieden, Entwicklung und für seine nachhaltigen Reformen bewunderte und weit über Schwedens Grenzen hinaus beliebte Politiker, war allerdings auch von Reformgegnern unerschiedlichster Richtungen vehement angefeindet worden.
Quellen: cell.com, sph.unc.edu, olofpalme.org, palmecenter.se, socialdemkraterna.se;
-------
2020-06-08... Weltweite Anti-Rassimus-Proteste. Auch am vergangenen Wochenende wurde in den USA durchgehend und weltweit gegen Rassismus protestiert. In Bristol wurde die Statue des britischen Politikers aus dem 17. Jahrhunder und Sklavenhändlers Edward Colston in den Hafen geworfen. Mehrere britische Politiker reagierten mit Zuspruch oder Ablehnung auf die Aktion. Die Demonstrationen verliefen zum größten Teil indes friedlich. In Deutschland hatten verschiedene Veranstalter zur "Silent Demo" aufgerufen, waren jedoch mit dem großen Zulauf zum Teil deutlich überfordert. U.a. ging man in Hamburg bei einer Veranstaltung von rund 600 Teilnehmern aus, erschienen waren aber rund 12.000. Zusammen mit einer weiteren Demontration kam man dort auf etwa 20.000 Teilnehmer, ähnlich in München mit rund 25.000 Teilnehmern - der größte Protest hierzulande - , die auch in Berlin, Stuttgart, Hannover, Flensburg und weiteren Städten auf die Straße gingen.
Bundesgesundheitsminister Spahn mahnte, die Abstandsregeln einzuhalten. Bei der Trauerfeier für den ermordeten George Floyd, die in der vergangenen Woche in Minneapolis stattfand, schwiegen die Anwesenden 8 Minuten und 46 Sekunden lang, genauso lange, wie Georg Floyd vor seinem Tod das Knie eines Polizisten im Nacken hatte. Der Bürgerrechtler Al Sharpton hielt die Trauerrede, Auch der Antwalt der Familie Benjamin Crump sprach auf der Gedenkfeier. Der Polizist, der auf Floyd kniete, wurde inzwischen wegen Mordes, zweiten Grades angeklagt, seine an der auf Video aufgezeichneten, brutalen Festnahme Floyds beteiligten Kollegen ebenfalls in Untersuchungshaft genommen. Bei friedlichen Demonstrationen zeigten sich indes immer mehr Polizisten solidarisch und es kam mehrfach zu Gesprächen zwischen Beamten und Demonstranten - und damit zum vielfach geforderten, überfälligen Austausch. Bei einem weiteren Vorfall am vergangenen Donnerstag, 4. Juni, in Buffalo, bei dem Polizisten einen weißen 75-jährigen bekannten Friedensaktivisten umstießen, der sich ihnen entgegenstellte, war dies allerdings nicht der Fall. Der verletzte Mann wurde hilflos liegengelassen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wo er sich nach bisher vorliegenden Informationen immer noch - in einem stabilen Zustand - befindet. George Floyd soll am Dienstag, 9. Juni in Houston, Texas beerdigt werden. Für die Familie Floyd, u.a. die Ausbildung der Kinder des Getöteten, für Gerichtskosten, für NGOs, die sich für Bürger- und Minderheitenrechte, aber auch zum Wiederaufbau von durch gewaltsame Proteste verwüsteten Stadtviertel und Geschäften werden fortlaufend über verschiedene Organisationen in und außerhalb Minnesotas Spenden gesammelt. Die Stadt hat als erste Maßnahme gegen Polizeigewalt den Würgegriff abgeschafft, weitere sollen folgen.

.... Kindesmissbrauch und Kinderpornografie - EU kündigt Maßnahmen an - Update 2020-06-11. Die Öffentlichkeit in Europa und Deutschland wurde in der vergangenen Woche auch durch neue Ermittlungen gegen einen mehrfach vorbestraften Deutschen im Fall der vor 13 Jahren verschwundenen Maddie McCann erschüttert, die Behörden bitten wieder Zeugen um Hinweise und Unterstützung, deutsche Behörden ermitteln in einem Mordfall, britische in einem Vermisstenfall. Außerdem hob die Polizei in Münster einen weiteren Kinderschändering aus, gegen 11 Beschuligte aus Nordrhein-Westfallen, Niedersachsen, Hessen und Brandenburg ermitteln die Staatsanwaltschaftanwaltschaften wegen schweren, sexuellen Missbrauchs. Einige der Tatverdächtigen wurden in Untersuchungshaft gesetzt, darunter die Mutter des Hauptverdächtigen, die als Erzieherin in einem Kindergarten arbeitete. Die Opfer sind eigene Kinder und ein Stiefkind der mutmaßlichen Täter, Tatort hauptsächlich eine Gartenlaube in einer Kleingartenanlage. Es ist innerhalb von zwei Jahren nach dem Campingplatz in Lüdge und Bergisch-Gladbach bereits der dritte Fall von schwerem Kindesmissbrauch - mit System in Nordrhein-Westfallen, der Öffentlichkeit und Behörden gleichermaßen erschüttert. NRW-Innenminister Reul hatte bereits Kindesmissbrauch zur Chefsache erklärt und verlangt, das Strafmaß für Besitz von Kinderpornografie zu erhöhen, der juristisch bisher lediglich als "Vergehen" gilt . Justizminsterin Lambrecht zögert. Kriminalisten fordern angesichts der Professionalität, mit dem der Hauptverdächtige, ein einschlägig Vorbestrafte vorgegangen war, deutlich mehr Personal und technische Ausrüstung. EU-Innenkommissarin Ylva Johansson kündigte europaweit koordinierte Maßnahmengegen Kindesmissbrauch und Kinderpornografie an, die u.a. auf seit langem bestehenden Forderungen des EU-Parlaments basieren. Experten gehen davon aus, dass die Corona-Pandemie das Risiko für Kinder massiv verschärft, u.a. stieg, wie Johansson gegenüber der Presse sagte, die Nachfrage nach Misssbrauch-Ausrüstung massiv an und vervielfachten sich Fälle im Mai 2020 gegenüber dem Vormonat April allein in den USA. Weltweit steigt durch die Corona bedingte wachsende Armut aktuell auch die Zahl der Kinderehen wieder an.
Quellen: ci.minnepolis.mn.us, minnesotafreedomfund.org, bencrump.com, wnypeace.org, ec.europa.eu, land.nrw, nsvrc.org, polizei.nrw, bka.de;
-------
2020-06-03... Konjunktur-Paket 2020. Nach rund zwanzig Stunden Verhandlungen mit kurzer Nachtunterbrechung verabredete sich das Bundeskabinett auf ein Konjunktur-Paket mit einem Volumen von rund 130 Mrd. Euro - u.a. auf eine temporäre Mehrwertsteuersenkungen ab 1. Juli bis 31.12.2020 von 19 auf 16 Prozent und von 7 auf 5 Prozent. Desweiteren soll es einen einmaligen Kinderbonus geben, die EEG-Umlage bezuschusst und die Prämien für Elektrofahrzeuge deutlich erhöht - und Kommunen entlastet werden, indem Teile der Gewerbesteuerausfälle und Hartz-IV-Kosten vom Bund temporär übernommen - sowie besonderss betrofffene Wirtschaftsbranchen mit Überbrückungshilfen unterstützt werden. Die weltweite Reisewarnung für die meisten EU-Länder und weitere im Schengen-Raum wird ab 15 Juni aufgehoben und durch Reisehinweise ersetzt, die Reisewarnung für außereuropäische Länder bleibt vorerst bestehen. Die Bundesregierung wies darauf hin, dass es sich ausdrücklich nicht um eine Rückkehr zu alten Reisegewohnheiten handelt, sondern Reisende weiterhin mit zahlreichen Einschränkungen in den einzelnen Destinationen rechnen müssen, denen - wie auch den Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes Folge gemäß geltenden Infektionsschutzregeln zu leisten ist, so dass Reisen im Sommer 2020 trotz fortschreitender Lockerungen nach aktuellem Stand mit einem grundsätzlich höheren Risiko als in den Vorjahren verbunden bleibt - u.a. wird es ab 15. Juni 2020 auch keine Rückholaktionen mehr von deutschen Touristen durch die Bundesregierung geben, die am Anfang der Corona-Krise rund eine Viertelmillion Bundesbürger aus aller Welt einsammelte, weitere Infos, bundesregierung.de: Regierungskoalition plant Konjunkturpaket

Informationen für Reisende und Pendler
Quellen: bundesregierung.de, auswaertiges-amt.de;
-------
2020-06-02... Gedenken an Walter Lübcke - Hauptverfahren eröffnet. Am Montag, 1. Juni, Vortag des ersten Jahrestags des gewaltsamen Todes von Dr. Walter Lübcke (CDU), gedachte der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier an den ehemaligen Regierungspräsidenten von Kassel an dessen Grab in Wolfshagen-Istha und legte einen Kranz nieder. Heute fanden auch in Berlin, Kassel und Wiesbaden Gedenken statt und wurden Blumen niedergelegt. Lübcke war in der Nacht zum 2. Juni 2019 auf der Terrasse seines Hauses ermordet worden. Das Land Hessen wird ihm zu Ehren einen Walter-Lübcke-Demokratie-Preis einrichten, der Menschen verliehen wird, die sich in besonderer Weise für die Werte der Demokratie einsetzen. Der Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Frankfurt a. M. hat heute das Hauptverfahren eröffnet und die Anklage des Generalbundesanwalts zugelassen. Der erste Prozesstag in dem Strafverfahren gegen einen Hauptangeklagten und einen Nebenangeklagten findet am 16. Juni 2020 statt. Die beiden Angeklagten bleiben bis dahin in Untersuchungshaft.
Quellen: hessen.de, stk.hessen.de, ordentliche-gerichtsbarkeit.hessen.de;
-------
2020-06-01 ... Kurzmeldungen +++. Proteste in den USA +++. In den USA dauern die Proteste gegen Rassendiskriminierung an, insbesondere nachts kommt es immer wieder zu zum Teil schweren Ausschreitungen. Andererseits solidarisieren sich Polizeikräfte immer öfter mit friedlichen Demonstranten. Der Sohn des am Montag zu Tode gekommenen George Floyd rief die Öffentlichkeit dazu auf, ausschlißelich friedlich zu demonstrieren. Zahlreiche US-Städte verhängten Ausgangssperren, auch Wahsington D.C.. Derweil teilt der amtierende US-Präsident weiter via seinem privaten Twitter-Konto aus.

+++ Überfüllte Ostseebäder erteilen Betretungsverbote +++. Nachdem der Pfingstsonntag an den Küsten noch relativ störungsfrei und entspannt verlief, reagierten heute einige Küstenorte an der Ostsee auf den am Pfingstmontag einsetzenden Touristen-Ansturm mit Betretungsverboten für Tagestouristen, weil Abstände durch den Massenandrang nicht mehr eingehalten werden konnten. So griffen Scharbeutz und Haffkrug in Schleswig-Holstein heute zu der Maßnahme, die an der Nordsee u.a. auf den Halligen und Inseln, u.a. auf Sylt, in Büsum und St. Peter-Ording, mit Ausnahme von Einwohnern und Zweitwohnungsbesitzern, bereits vor Pfingsten veranlasst worden war. Dazu werden noch bis heute Abend Tagestouristen an den Zufahrtsstraßen umgeleitet, Seitenstraßen und Parkplätze gesperrt. In Timmendorf gab es Verkehrsprobleme wegen Autofahrern auf der Suche nach Parkplätzen, u.a. war die Parkzeit zu Pfingsten begrenzt worden. Am Freitag und Samstag waren die Autobahnen Richtung Küste bereits sehr voll, die sich laut Verkehrsclubs aktuell wieder zur Rückreisewelle füllen. Am kommenden Wochende (6. bis 8. Juni 2020) soll die A1 zwischen Hamburg Billstedt und Moorfleet wegen Brückenbauarbeiten bis Montagmorgen, 05.00 Uhr für rund 45 Stunden komplett gesperrt werden.

+++ Christo verstorben +++ . Der durch spektakuläre Verhüllungaktionen u.a. zeitlich begrenzte Großskulpturen weltweit bekannt gewordene Künstler Christo ist am Sonntag, 31.05.2020, kurz vor seinem 84. Geburtstag am 13.06. in seinem Haus in NYC, USA verstorben. Christo hatte u.a. 1995 mit seiner Frau Jeanne-Claude, die bereits 2009 verstarb, den Reichstag in Berlin kunstvoll verpackt. Während die Verhüllung im Vorfeld für eine intensive, bundesweite Debatte sorgte und der Bundestag darüber namentlich abstimmte, überzeugte das anschließende Ergebnis, das vom 24. Juni bis 7. Juli 1995 zu sehen war, auf ganzer Linie.

+++ SpaceX erfolgreich abgehoben und angedockt +++. Wegen der Wetterbedingungen war der Start der Falcon9 von Cape Caneveral um zwei Tage auf Samstag, 30.05.2020 verschoben worden, der in seinem 2. Anlauf glückte. Rund 19 stunden später dockte die Raumkapsel "Crew Dragon" genauso erfolgreich an die Internationale Raumstation (ISS) an. Der seit 9 Jahren erste bemannte Flug von den USA und aus zur ISS, wurde in Zusammenarbeit des Unternehmes SpaceX von Elon Musk und der NASA möglich gemacht und ist damit auch der erste bemannte Flug einer privatwirtschaftlich gebauten Rakete und Raumkapsel in der Geschichte der Raumfahrt. Space X will damit künftig Touristen ins All bringen. Die beiden Astronauten Robert Behnken und Douglas Hurley wurden auf der ISS von ihren Kollegen Chris Cassidy, Leiter der laufenden Expedition 63, USA, Anatoly Ivanishin und Ivan Vagner, beide Russland, begrüßt. Mehr, NASA: Space Station - Expedition 63 +++
Quellen: dc.gov, ci.minnepolis.mn.us, mn.gov, whitehouse.gov, twitter.com, gemeinde-scharbeutz.de, timmendorfer-strand.org, christojeanneclaude.net, stiftung-doku-verhuellter-reichtsag.de, nasa.gov;
-------


News Mai 2020

News April 2020

News März 2020

News Februar 2020

News Januar 2020

News Dezember 2019

Weitere Wirtschaftswetter-Nachrichten aus früheren Ausgaben finden Sie auch im Archiv unter der jeweiligen Ausgabe.

Infos zu Datenschutz + Cookies

 

Fotos: ©CCCL, Text: Angelika Petrich-Hornetz
2003-2020
©Wirtschaftswetter® Online-Zeitschrift
Startseite