Wirtschaftswetter Online-Zeitschrift     Wirtschaftswetter Gegenwart international, Trend-Tipps-Seite, Link Werbeseite

Wirtschaftswetter-Tipps

Liebe Wirtschaftswetter-Leser,
Hier finden Sie Tipps zum Lesen, Hören, Schmecken, Reisen, Anziehen je nach Jahreszeit und Schwerpunktthema. Bestückt wird dieses Seite von Wirtschaftswetter-Autoren und Lesern. Für Anbieter haben wir schöne Werbeplätze, Anfragen für Anzeigen bitte per E-Mail an werbung@wirtschaftswetter.de

Frühling/Frühsommer 2012. In dieser Ausgabe: In + Out plus Tipps - auch zum Schenken - zum Lesen, Hören und Sehen zu unserem Schwerpunkt: Dichtung & Wahrheit und weiteren Themen. Schauen Sie wieder öfter herein, die Liste wächst munter bis zum 30. Juni 2012.

IN + OUT Wirtschaftswetter Ins + Outs
IN : Nach den Weltuntergangs-Diskussionen zum Jahresanfang, die wohl erst wieder im Herbst aufgewärmt werden, ist es immer noch relativ einfach mit den Moden: Die Tristesse in Politik, Wirtschaft und möglicherweise auch im eigenen Arbeitsleben wird im Privatleben einfach weggedacht oder bunt eingefärbt: Bunte Socken zum Beispiel dürfen nach Rücksprache mit dem Chef auch im Büro getragen werden, aber bitte einfarbig. Der Sommer wird eh farbig, die ersten Plätze nehmen dabei grün und blau in allen Schattierungen ein. Mit diesen Farben kann man träumen. Und das muss man wohl auch bei den parallel existierenden harten Realtitäten. Doch die Menschen sind nicht dumm, immer besser gelingt es ihnen, die Work-Life-Balance zu halten, jedenfalls denjenigen, die sich nicht gleichzeitig mit Vollzeitjobs und mehreren Kindern eingemauert haben. Für Letztere ist die Rush-Hour des Lebens immer noch der reinste Horror. Auf die Politik warten hat ihnen nichts gebracht, also müssen sie, so gut es eben geht, selbst Hand anlegen, alte Zöpfe abschneiden, das Übel an der Wurzel packen, Überflüssiges streichen. Ein neuer Purismus gegen den Burn-Out wird überlebenswichtig. Mega-In ist deshalb auch der neue Bundespräsident, der für Gestaltung und Verantwortung wirbt. Das haben sich die Bundesfreiwilligen schon zuvor nicht zweimal sagen lassen, es gibt mehr Bewerber als Stellen. Wird aus Deutschland nun ein Land der Volunteers?

OUT : Na, was wohl? Schwarze Socken natürlich! Die Black-Socks-Versandhäuser müssen sich etwas Neues einfallen lassen. Entsprechend dem bunten Trend ist alles, was schwarz und grau ist, momentan mega-out und gehört in die Sommerpause verbannt. Die pure Selbstsucht ist genauso out, die gesunde Selbstsucht dagegen nicht. Man merkt doch langsam, dass die Zeit der in sämtlichen Wettbewerben angeblich so erfolgreichen Dampfplauderer zu ausschließlich eigenen Gunsten langsam aber sicher zu Ende geht. Langweilig waren sie ja schon immer, aber erst jetzt werden sie auch als wenig unterhaltsam empfunden. Teamwork dagegen wird endlich schlauer. Die bislang gern planlos zusammengewürfelten Truppen in den Firmen sind deshalb auch mega-out. Ob sich Leistung jetzt wieder lohnt? Ganz soweit sind wir noch nicht. Zu gern wird immer noch die Leistung der jeweils andereren so lange angezweifelt, bis keiner mehr etwas leisten mag. Aber die Voraussetzungen, dass sich nicht nur diesbezüglich doch einiges ändern wird, sind schon da.

------- Wirtschaftswetter-Tipps: Achtung Werbung -----

Bücher und Hörbücher:

Martin Walser. In Druckfrisch, seiner Büchersendung am letzten Sonntag im März, erinnerte Denis Scheck an das berühmte Zitat von Martin Walser, der am 24. März 85 Jahre alt geworden ist: "Solange man Geld verdienen muss, muss man sich beleidigen lassen" - und Herr Scheck empfahl lieber Walsers Buch zum Thema Leben in der Welt der Angestellten. Das tun wir jetzt auch. Bei Amazon kaufen: Brief an Lord Liszt: Roman

Functional Food. Und noch einen Lese-tipp müssen wir von Denis Scheck übernehmen, dessen Sendezeit um 23:50 Uhr in der ARD geradezu eine Frechheit des öffentlich-rechtlichen Rundunks gegenüber der arbeitenden Bevölkerung ist. In diesem Buch über die Lebensmittelindustrie erfahren Sie unter anderem, dass es mehr Vitamintote als Verkehrstote gibt, und warum das so ist: Bei Amazon kaufen: Vom Verzehr wird abgeraten: Wie uns die Industrie mit Gesundheitsnahrung krank macht

Fotobuch - einer großartigen Straßen-Fotografin. Allerdings verdiente die in Frankreich geborene Vivian Maier Zeit ihres Lebens ihre Brötchen als Kindermädchen in Chicago und New York. Heute hätte sie wahrscheinlich einen Blog und ihre Bilder wären längst bekannt geworden. So ist diese Hommage mehr als nur überfällig, an ein beinahe vollkommen in Vergessenheit geratenes Werk, beinahe ... . Bei Amazon kaufen: Street Photographer

Ziemlich beste Freunde - die Komödie mit ernstem Hintergrund steht in Frankreich und Deutschland Seit Wochen auf den ersten Plätzen der Kinocharts. Zehn Jahre zuvor hatte Philippe Pozzo di Borgo die Vorlage geschrieben. Seine Geschichte liefert diesen ernsten Hintergund. Man erfährt einiges aus dem Leben der Schicksalsgenossen. Und das will man nach dem Film auch wissen, auch wenn man nicht mehr nur Tränen lacht. Bei Amazon kaufen: Ziemlich beste Freunde: Ein zweites Leben: Das zweite Leben des Philippe Pozzo di Borgo

Jugend- und Kinderbuch, Spiel und Spaß

Geschichte zum Hören. Jetzt kommt sie wieder, die Urlaubszeit und mit ihr stundenlange, langweilige Autofahrten. Dass die Hinterbank deshalb auch mal unterhalten werden will - und dabei trotzdem noch etwas lernen kann, beweisen zahlreiche Urlauberfamilien, die Folgendes in ihren CD-Player, für Kinder ab etwa 10 Jahren, gelegt haben. Bei Amazon kaufen: Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser: Von den Anfängen bis zum Mittelalter (5 CDs)

Musik

Melody Gardot war mal wieder abwesend, d.h. auf Reisen. Wer das in diesem Sommer auch plant , dürfte sich beim Hören dieses Albums sogleich im passenden Vorfreudestadium befinden, Balkon bei mindestens 25 Grad im Schatten geht aber auch. Bei Amazon kaufen: The Absence

Rock aus Deutschland. Dass Sie nicht nur eine würdige "Brillenträgerin des Jahres" ist, hat Stefanie Heinzmann längst bewiesen. Und dass es sich bei ihr um eine Vollblutmusikerin handelt, die immer besser wird, dazu noch so jung (22 Jahre), dass wir noch viel von ihr haben werden, macht das ganze Paket noch besser. Ihr neues Album toppt nämlich locker alle Vorgänger. Wer kann das schon von sich behaupten? Unser Anspieltipp "Diggin' in the dirt" klettert gerade die MTV-Charts hoch. Bei Amazon kaufen: Stefanie Heinzmann

Zur See!. Ja, um Geld zu verdienen, hätten wir jetzt eigentlich Santiano empfehlen müssen, die immerhin das Kunsstück vollbracht haben, und das muss man ihnen lassen, Seemanns-Liedgut wieder salonfähig zu spielen. Allerdings fiel einigen von uns dann plotzlich wieder Achim Reichel ein und das Album, mit dem er sein sage und schreibe 40. Bühnenjubiläum feierte. Wir konnten nicht anders, als die Schmachtfetzen zu hören - und tatsächlich "Auf der Rolltreppe im Kaufhaus" und "Komm rüber, Spieler, Spieler komm rüber ..." laut im Chor zu singen .... Aber grundsätzlich ist das Wiederaufkommen von Seemanns- und anderem Garn zu begrüßen, wobei Santiano heutzutage natürlich bessere Möglichkeiten hat und toll arrangiert. Wir warten lediglich noch auf eine ädequate Damenband, die "What shall we do with the drunken sailor?" so richtig rockt. Bis dahin - bei Amazon kaufen: 100 Prozent Leben

Kino + DVD:

Glühlampen - Dass die neuen angeblich so gesunden Birnen in unseren Lampen doch nicht so das Wahre sind, ahnen viele, die wenigstens wissen genau warum. Obwohl die Dokumentation von Christoph Mayr etwas viel breite Information in eine Filmlänge presst und Meinungsmache ist, kommt man tatsächlich schlauer aus dem Kino als man hineinging. Das Lehrstück über die Macht von Industrien und Lobbyisten zeigt u.a. immerhin auch, dass man sich schon selbst einmischen muss, wenn einem etwas nicht passt. Seit 31. Mai in den deutschen Kinos: Bulb Fiction - der Film

Human Ressources. Als nicht unbedingt optimistischer gilt auch der Dokumentarfilm von Carmen Lossmann, die eigentlich nichts anderes gemacht hat, als lediglich die Kamera draufzuhalten, auf das Innenleben großer, moderner Unternehmen. Sie zeigt, wie es aussieht, wenn Arbeit ein 24-stündiger Hochverfügbarkeits-Zustand ist und wie die "kulturell gewandelte" DNA der "richtigen Menschen" im Dauer-Flow-Betrieb funktionieren soll. Erstrebenswert? Sehen sie selbst, Ab 12. April in den Kinos: Work Hard - Play Hard. Dazu ein Artikel im Deutschlandfunk: Neue Arbeitswelten und die Ressource Mensch.

KinoDrama - Nicht sehr optimistisch ist die Ausgangssituation in diesem Film mit Liam Neeson in der Hauptrolle, der mit anderen nach einem furchtbaren Flugzeugabsturz im eisigen Alaska festsitzt. Nicht nur die Kälte sitzt der Gruppe im Nacken, sondern auch ein hungriges Rudel Wölfe. Nur, wenn sie zusammenarbeiten können, sie überleben ... . Ab 12.04. in den Kinos: The Grey - Unter wölfen.


31. Mai 2012 to be continued - Weitere Hör-, Lese- , Musik- und Film-Tipps folgen in Kürze auf diesem Sender.

------- Wirtschaftswetter-Tipps + Werbung Ende -------
Info für Anbieter: Diese Seite wird mit Tipps von Autoren und Lesern gespeist. Möchten Sie im Wirtschaftswetter werben schicken Sie uns gern Ihre Anfrage - die Sie zu nichts verpflichtet - an: E-Mail Wirtschaftswetter

 

Wir sind nicht verantwortlich für Form oder Inhalte der verlinkten Seiten und für Ihre dortigen Transaktionen. Die Aufnahme von Links zu Seiten anderer Anbieter beinhaltet keinerlei Gewähr, Billigung oder Haftung für Form und Inhalt externer Seiten noch für Ihre Transaktionen, die Sie dort durchführen sollten. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von sämtlichen Inhalten aller verlinkten Seiten auf unserer Website

© 2003-2017
Wirtschaftswetter Online-Zeitschrift