Wirtschaftswetter Online-Zeitschrift     Wirtschaftswetter  international, Trend-Tipps-Seite, Link Werbeseite

Wirtschaftswetter-Tipps

Liebe Wirtschaftswetter-Leser,
Hier finden Sie unsere IN und Outs, und viele Tipps zum Lesen, Hören, Schmecken, Reisen, Anziehen je nach Jahreszeit und Schwerpunktthema. Bestückt wird dieses Seite von Wirtschaftswetter-Autoren und Lesern. Für Anbieter haben wir schöne Werbeplätze, Anfragen für Anzeigen bitte per E-Mail an werbung@wirtschaftswetter.de

Frühling/Sommer 2014. In dieser Ausgabe: In + Out plus Tipps zum Lesen, Hören und Sehen zu unserem Schwerpunkt: Klassen - Classes. Schauen Sie wieder öfter hier herein, die Liste wächst munter bis zum 30. Juni 2014.

IN + OUT Wirtschaftswetter Ins + Outs
IN : Die Anwendbarkeit ist wieder gefragt, allerdings hat sie sich noch lange nicht durchgesetzt. Vielleicht sollte die Industrie 4.0 daher nicht, wie die alte Industrie, Kunden ihre Produktideen einfach vorsetzen und lediglich bewerten lassen, sondern sich durch neue Ideen und Konzepte vom nachfragenden Markt inspirieren lassen, das wäre wahrscheinlich sogar viel einfacher, um nicht schon wieder einen Trend zu verschlafen. Ansonsten: Anything goes - so voller Menschen und Probleme, wie der Planet aktuell ist, sind außergewöhnliche Maßnahmen gefragt.

OUT : Warum kaufen junge Leute lieber neue Smartphones oder Tablets als Autos? Vielleicht liegt es u.a. auch am langweiligen Design? Die jungen Generationen sind Schickeres gewohnt als die Mittelklassewagen, alle irgendwie gleich aussehen. Warum das so ist, ist zwar verständlich und nachvollziehbar, aber man lockt Leute, die sich auch stylish fortbewegen wollen, nicht mehr vom Tablet weg (früher: hinterm Sofa hervor), wenn die Stadt-Busse schon besser aussehen als der eigene Wagen. Und billiger ist er auch noch. Nur die Abfahrtszeiten sind verbesserungsbedürftig. Und auch die veraltete Taxilandschaft wird auf die Dauer problematisch für eine Gesellschaft die altert, und sich gerade deshalb mehr bewegen muss.

------- Wirtschaftswetter-Tipps: Achtung Werbung -----

Bücher und Hörbücher:

Die neue Tussi-Herrschaft. Eine gleichermaßen unangebrachte wie unangenehme, weil schlichte Umkehrung der Herrschaftsverhältnisse der Geschlechter beobachteten Theresa Bäuerlin und Friederike Knüpling, die Autorinnen des folgendes Buches, sowie eine damit genauso gefährliche Ego-Zentrierung des weiblichen Geschlechts, für bis vor kurzem noch nur Männern berühmt waren. Offenbar muss das Thema Gleichberechtigung noch einmal neu aufgerollt werden, weil diese sich weder mit der Bevorzugung des einen, noch mit der des jeweils anderen Geschlechts einstellen will. Bei Amazon kaufen: Tussikratie: Warum Frauen nichts falsch und Männer nichts richtig machen können

Ganz sachlich. Einen guten Überblick, gerade für den interessierten Laien, über Strukturen und Eigenschaften der "Werkstoffe - Unsichtbar aber unverzichtbar" bietet das gleichnamige Buch von Marc-Denis Weitze und Christina Berger, zudem Interessantes aus der Geschichte, welche großen und nicht immer rühmlichen Rollen Werkstoffe dort spielten, die deshalb ständig verbessert werden, eine spannende Wissenschaft für sich. Bei Amazon kaufen. Werkstoffe: Unsichtbar, aber unverzichtbar (Technik im Fokus)

Scharfsinn und Logik. Die US-Psychologin Maria Konnikova hat nach ihrer Einwanderung aus Russland in der Kindheit von ihrem Vater die Abenteuer von Sherlock Holmes vorgelesen bekommen, um Englisch zu lernen. Die Kunst des Meiserdetektivs ließ sie nie wieder los. Nun entlarvt sie in ihrem ersten Buch das Genie: Scharfsinn und Logik kann jeder trainieren - und dürften zudem im emotionalen Trübsinn der Gegenwart geradezu erfrischend neu wirken. Bei Amazon kaufen: Die Kunst des logischen Denkens: Scharfsinnig analysieren und clever kombinieren wie Sherlock Holmes

Sprachen lernen mit Spaß. Vokabeln lernen ist oftmals eher langweilig. Da hat sich schon der ein oder andere selbst ein paar lustige Eselsbrücken ausgedacht. Oliver Geisselhart und Helmut Lange haben nichts als dieses einfache Prinzip (wenn man erst einmal darauf kommt) in eine lustige Buchreihe umgesetzt, die wirklich witzig ist, gibt es für Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch. Wir stellen hier exemplarisch die Französisch-Ausgabe hinein. Bei Amazon kaufen: Wasch die Kuh: Mit Wortbildern hundert und mehr Französischvokabeln pro Stunde lernen

Gütesiegel. Zugegeben, ein teures Fachbuch, aber dafür ein Nachschlagewerk von der Expertin Sylvia Schaab, das auch dem Verbraucher einen Weg durch den inflationären Dschungel der Gütesiegel bietet. Und für Lebensmittelhersteller eine praktische Entscheidungshilfe, für welches Label es sich für sie lohnen könnte, die Anforderungen zu erfüllen - und für welches eher nicht. Bei Amazon kaufen: Gütesiegel auf Lebensmitteln Was sagen Labels wie Bio, Halal oder IFS aus?

Geschmackssache. Was wir denken, meinen und fühlen, wer wir sind, das hinterfragt Pierre Bourdieu in seinem 1987 erstmals erschienen Werk, aktuell in der 23. Auflage. Zwar handelt das Buch vor allem von Frankreich, doch das ist leicht übertragbar und öffnet einem die Augen über die wahren Hintergründe von Habitus und ständigem sozialen Differenzierungsbestreben. Bei Amazon kaufen: Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft

Musik

Paco de Lucia. Am 26. Februar verstarb der Meister der spanischen Gitarre und vor allem des Flamenco, der diesen auch gekonnt mit Jazz und Klassik würzte. Das Werk des Ausnahmegitarristen ist sehr groß, wir haben anlässlich des kommenden Sommers eine ältere Aufnahme mit Livemitschnitten herausgesucht inklusive Gitanos Andaluces und eine CD mit einem Querschnitt aus seinem Schaffen, in Gedenken an einen ganz Großen.
Bei Amazon kaufen: One Summer Night
Bei Amazon kaufen: Gold

Brasilian Songbook. Nicht zuletzt anlässlich der Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien, sondern auch, weil sich der Tod von Antônio Carlos Jobim am 8. Dezember jährt, ist seine Musik in diesem Jahr ein absolutes Muss. Als eines seiner besten Alben mit gekonnten Arrangements gilt dieses, bei Amazon kaufen: Stone Flower

Kino + DVD:

Liebesgeschichte. Der Film basiert auf dem Jugend-Roman von John Green von 2012. Der Film hängte in den USA bereits die Filmkonkurrenz ab und es dürfte auch in Deutschland viele Kinogänger begeistern, wenn Hazel und Gus sich nicht unterkriegen lassen und zu ihrem Lieblingsautor reisen. Ab 12.06. in den Kinos, Filmseite: Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Und noch eine Sommerromantik. In "Cuban Fury", deutscher Titel "Echte Männer tanzen" erinnerte sich die mittlerweile korpulente Hauptfigur Bruce noch gerade rechtzeitig daran, als 13-jähriger Jugendlicher ein begnadeter Salsa-Tänzer gewesen zu sein, denn so will er seine neue Chefin, in die er sich verguckt hat, von seinen Qualitäten überzeugen. Was ein Glück, dass auch Julia ein Salsa-Fan ist. Ein herrlich anzusehender Spaß, ab 19.06. in den Kinos, englische Filmseite: Cuban Fury

Bauklötzchen-Film. Wer Kinder hat, dürfte kistenweise von dem Zeugs zu Hause haben und kann sich freuen: Nun kann man mit dem Nachwuchs auch noch im Kino Lego-Männchen bestaunen, natürlich animierte. Trotz aller anfänglichen Vorbehalte der Kritiker sind ausgerechnet die inzwischen ganz begeistert vom filmisch gelungenen Experiment und dem unfreiwilligen Helden Emmet, der die Legowelt vor dem bösen Präsidenten "Business" retten muss. Dabei helfen ihm zahlreiche bekannte Comic- und Film-Helden, und die Filmzitate machen auch den Erwachsenen Spaß.
Ab 10. April in deutschen Kinos, englische Filmseite: The Lego Movie

Durch die Wüste mit Robyn Davidson, die 1977 mit ihrem Hund und vier Kamelen durch die australische Wüste zog. Da war Davidson 27 Jahre alt, drei Jahre später veröffentlichte sie das inzwischen weltberühmte Buch über ihre ungewöhnliche Reise, dreitausend Kilometer und neun Monate durch die Einsamkeit. Der Film gibt der Vorbereitungszeit zu dem Trip viel Raum und fasziniert dabei durch die Beziehung (ja!) Mensch - Kamel. Ab 10. April in den Kinos, deutsche Filmseite: Spuren

Überbevölkerung?. Der österreichische Regisseur der überzeugenden Doku Plastic Planet, Werner Boote geht in seinem neuen Film der Frage nach, ob die Überbevölkerung der Erde nicht in Wahrheit eine Legende sei, die von den wahren Problemen ablenken solle - und findet dafür erstaunlich viel Indizien, die höchstens den reichen Industrienationen einiges an berechtigter Kritik einbringen dürfte, seit 27. März in deutschen Kinos, Filmseite: Population Boom


9. Juni 2014 to be continued - Weitere Hör-, Lese- , Musik- und Film-Tipps folgen in Kürze auf diesem Sender.

------- Wirtschaftswetter-Tipps + Werbung Ende -------

Info für Anbieter: Diese Seite wird mit Tipps von Autoren und Lesern gespeist. Möchten Sie im Wirtschaftswetter werben schicken Sie uns gern Ihre Anfrage - die Sie zu nichts verpflichtet - an: E-Mail Wirtschaftswetter

 

Wir sind nicht verantwortlich für Form oder Inhalte der verlinkten Seiten und für Ihre dortigen Transaktionen. Die Aufnahme von Links zu Seiten anderer Anbieter beinhaltet keinerlei Gewähr, Billigung oder Haftung für Form und Inhalt externer Seiten noch für Ihre Transaktionen, die Sie dort durchführen sollten. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von sämtlichen Inhalten aller verlinkten Seiten auf unserer Website

© 2003-2017
Wirtschaftswetter Online-Zeitschrift