Bitte benutzen Sie den Zurück-Button Ihres Browsers, um zur Startseite zurückzugelangen - oder: Wirtschaftswetter-Startseite


Wirtschaftswetter    Wirtschaftswetter-Schwerpunktthema: Et in Arcadia ego

Wirtschaftswetter .:. Entwicklungen - Trends - Hintergründe .:.
Editorial


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser,

ähnlich wie unzählige EU-Gipfel gehen wir in diesem Sommer in Arkadien in die Verlängerung.

Ein bisschen länger dort zu verweilen, heißt also hier genauso wenig wie in Brüssel, das es ewig dauern wird. Es heißt aber auch nicht, dass es in Arkadien nur ein lecker Frühstück gibt und ausschließlich angenehm wird.
Trotzdem passt der Widerspruch zur aktuellen Lage: Einerseits rennt uns die Zeit immer schnell davon, andererseits benötigen vorhandene Themen und ihre Bearbeitung immer länger - und damit mehr Zeit.

Und einfacher wird es zudem auch nicht. Wie man steigende Komplexitäten und die mangelnde Zeit der Gegenwart zufriedenstellend für alle Seiten unter einen Hut bringt, können wir ihn auch nicht abschließend beantworten. Aber eines ist ziemlich sicher: Ohne Prioritäten zu setzen und zu improvisieren, wird es nicht gehen. Dazu braucht es Mut, Prioritäten erst einmal zu identifizieren und anschließend zu setzen. Risikomanagement als Dauerzustand?

Fangen Sie doch mal deutlich positiver an - und improvisieren Sie in dieser schönes Jahreszeit zunächst einmal Ihren Sommerurlaub 2019. Sie werden sehen, es kann sehr gut funktionieren, vielleicht sogar besser, als sich in zu vielen Pläne zu verheddern.

Und schauen Sie wieder öfters bei uns herein, wir veröffentlichen nämlich auch in der Sommerausgabe, wie gewohnt, laufend bis zum 30. September.

Ihre Angelika Petrich-Hornetz

Lübeck, im Juli 2019

© 2003-2019
E-Mail: Wirtschaftswetter® Online-Zeitschrift

Infos zu Datenschutz + Cookies