Wirtschaftswetter Online-Zeitschrift     Wirtschaftswetter Bild Lifestyle, Trend-Tipps-Seite, Link Werbeseite

Wirtschaftswetter-Tipps

Liebe Wirtschaftswetter-Leser,
Hier finden Sie unsere IN und Outs, und viele Tipps zum Lesen, Hören, Schmecken, Reisen, Anziehen je nach Jahreszeit und Schwerpunktthema. Bestückt wird dieses Seite von Wirtschaftswetter-Autoren und Lesern. Für Anbieter haben wir andere schöne Werbeplätze, Anfragen für Anzeigen bitte per E-Mail an werbung@wirtschaftswetter.de

Herbst/Winter 2015. In dieser Ausgabe: In + Out plus Tipps zum Lesen, Hören und Sehen zu unserem Schwerpunkt: Das wahre Leben. Schauen Sie wieder öfter hier herein, die Liste wächst munter bis zum 31. Dezember 2015.

IN + OUT
Wirtschaftswetter Ins + Outs

IN : Was soll man dazu sagen, dass Syrien in gewisser Weise wieder "in", nämlich in aller Munde ist. Es hat folgende Gründe: Einmal erzählen uns geflüchtete Syrer nun vor Ort und ganz persönlich, was sie Schreckliches erleben mussten und andererseits sehnen sie sich nach ihrer Heimat, die imner noch täglich, stündlich, minütlich von Vertretern der unterschiedlichesten egozentrischen Interessen fleißig weiter in Schutt und Asche gelegt wird, eine Zerstörungswut, von der keine Seite und damit schlichtweg niemand profitieren kann und wird. In anderen Konfliktregionen ist die Lage ähnlich. Dass rein destruktives Verhalten nichts weiter als ganz schlichtes Versagen ist und dass der daraus resultierende drastische Misserfolg verantwortungsvollere Menschen zum sofortigen Rücktritt veranlassen würde, scheint dagegen die immer zahlreicher werdenden, gänzlich schmerzfreien kleinen und großen Diktatoren des 21. Jahrhunderts überhaupt nicht zu stören. Und so werden ganze Landstriche, ganze Länder und ganze Völker einfach weiter zwischen den Interessens-Fronten von Tyrannen entvölkert, gequält und zerrieben, bis sie einfach nicht mehr können und sich auf die Flucht begeben. Wenn sie Glück haben, ist dort, wo sie angekommen, noch jemand zu Hause. Manchmal treffen sie auch nur auf eine ihnen bis dato unbekannte Art von Menschenhass. Und manchen dünkt, die Welt werde inzwischen lediglich noch von einer viel zu mächtig gewordenen Bande Gesetzloser regiert. Die daraus feststellbare resultierende große Sehnsucht nach Recht und Ordnung ist daher sehr verständlich - und gefährlich zugleich, weil Recht und Ordnung nur in einer Demokratie möglich sind und nicht in einer xten Diktatur, von denen die Welt wahrlich mehr als genug hat. Ist also ganz "Gallien" besetzt? Keineswegs, es gibt zahlreiche lebendige Widerstandsnester, wie der Libanon, in dem geradezu begnadete Bürger und Unternehmer alltäglich beweisen, wie man Geschäfte aufbaut, Arbeitsplätze schafft und das Leben als solches lebenswert gestaltet, und zwar trotz des ganzen Chaos rund um einen herum. Von diesen Menschen kann es in Zeiten wie diesen gar nicht genug geben.

OUT : Was dem Tyrannen im Inneren Selbsthass, Helden- und Todessehnsucht sind, die er (mit wenigen Ausnahmen in der Regel männlichen Gesschlechts) dann gewöhnlich nicht gegen sich selbst, sondern gern auf irgendwelche Feindbilder projeziert, anstelle einmal in stillen Stunden etwa die eigenen Fehler zu analysieren und im besten Fall auch noch in den Dialog mit der Gegenseite zu treten, um diplomatisch zu verhandeln, ist im Äußeren die eistkalte, pure Gewalt der Macht und zwar in der Gegenwart immer häufiger die von Geld und Waffen. Wäre die Weltgemeinschaft wirklich daran interessiert Kriege zu beenden wüsste sie, es reicht nicht, immer schickere Waffen zur eigenen Verteidigung zu erfinden, sondern es geht vor allem um die Geldströme und den Handel mit Waffen. Dass so ein drastischer Schritt vorwärts funktionieren kann, hat man schließlich bereits auf einem im Vergleich friedlicheren Gebiet festgestellt, wenn es auch immer noch heiß umstritten ist: Einst war - bzw. es ist noch gar nicht so lange her - Steuerhinterziehung tatsächlich noch ein Kavaliersdelikt, inzwischen ist es immerhin in größeren Teilen Europas mindestens so verpönt wie das Rauchen. Und das will etwas heißen. Stellen Sie sich vor, eine internationale Staatenmehrheit könnte sich eines Tages darauf einigen, mit ähnlichen Regeln wie den Steuerabkommen, den weltweiten Waffenhandel genauso scharf zu kontrollieren wie Steuerzahler. Na?

------- Wirtschaftswetter-Tipps: Achtung Werbung -----

Bücher und Hörbücher:

Verkaufte Forschung. Zugegeben das Buch heißt genau umgekehrt, nämlich "Gekaufte Wissenschaft" und in guter wissenschaftlicher Tradition , seziert Autor Kreiß die "Wissenschafts AG Deutschland". Da wird kooperiert und finanziert, bis niemand mehr weiß, wozu die die gut bezahtle Forschung eigentlich noch dienlich sein soll, außer dazu, den Gewinn von gut zahlenden Konzernen zu steigern, wobei dabei nicht einmal mehr auf EU-Beihilfen und Steuergelder verzichtet wird, und die sprudeln und sprudeln. Wir halten es für das wichtigste Buch des Jahres 2015, eine Rezenzion finden Sie in den Themen. Bei Amazon kaufen : Gekaufte Forschung: Wissenschaft im Dienst der Konzerne

Eine wunderbrare Freundschaft. Nicht nur in ganz Euroap, sondern mindestens in der halben Welt kennt man inzwischen die wahre Geschichte hinter dem Film und dem Buch "Ziemlich beste Freunde, eine dieser zeitlosen Geschichten, die nur das echte Leben schreiben kann. Einen wunderbaren Nachschlag, eine Nachhilfestunde in echtem Leben, nämlich wie "normale" und "besondere" Menschen in Wahrheit bestens voneinander profitieren, gibt uns nun der Autor Pozzo di Borgo. Bei Amazon kaufen: Ich und Du: Mein Traum von Gemeinschaft jenseits des Egoismus

Egon Bahr. Auch der Architekt der deutschen Ostpolitik unter dem damaligen Bundeskanzler Brandt Egon Bahr hat uns dieses Jahr verlassen, wie leider sehr viele geschätzte große Frauen und Männer. Bahr gehörte ohne Zweifel zu ihnen, die Republik ist ohne ihn nicht denkbar, er hat wesentlich zu ihrer Entwicklung beigetragen. Hier seine etwas ältere Autobiographie, die seinen nicht immer leichten Weg zeichnet, aber gepaart mit seinem Humor in diesen Zeiten durchaus Mut macht. Bei Amazon kaufen: Der Patriot: Der lange Weg des Egon Bahr

The Secret Life of Plants - war schon immer ein faszinierendes Thema (und ein gleichnamiges Album von Stevie Wonder ...) . Autor Wohlleben zeigt den Lesern nun, dass auch der Wald lebt und wie Bäume kommunizieren. Das ist so erhellend und unterhaltsam zugleich, dass wir Ihnen danach sofort einen Waldspaziergang empfehlen, der nach dem Buch ganz anders als vorher ausfallen dürfte.
Bei Amazon kaufen: Das geheime Leben der Bäume: Was sie fühlen, wie sie kommunizieren - die Entdeckung einer verborgenen Welt

Gute Geschäfte mit Patienten?. Der Gesundheitspolitiker, Arzt und Autor Karl Lauterbach (SPD nimmt die Geschäftemacherei um die Erkrankung Krebs aufs Korn und zeigt auf, wie im wahrsten Sinne des Wortes höllisch die Politik aktuell aufpassen muss, damit sie selbst, Patienten und die ganze Gesellschaft nicht über den Tisch gezogen werden, wenn sie will, das Krebspatienten auch künftig gut versorgt und nicht ins Abseits gestellt werden.
Bei Amazon kaufen: Die Krebs-Industrie: Wie eine Krankheit Deutschland erobert

Was ist Black Rock?. Eine Heavy-Metall-Kombo? Oder ein neues Kaugummi in schwarz? Nein, es ist ein weltweiter Finanzkonzern!. Autorin Buchter wühlt sich tapfer durch das Ungetüm, dessen globale Verflechtungen das sind, was man in bester Absicht und ganz neutral als für den gewöhnlichen Verbraucher undurchsichtig bezeichnen muss - allerdings beim hochspezialisierten Handel mit exotischen Finanzprodukten eher die Regel als die Ausnahme ist. Trotzdem, man sollte es lesen, denn wer weiß, hätte die breite Öffentlichkeit einst auch viel mehr über die Lehmann-Brothers gelesen, wäre man vielleicht auch nicht erst hinterher schlauer gewesen.
Bei Amazon kaufen: BlackRock: Eine heimliche Weltmacht greift nach unserem Geld

Musik

Sound of the City. Wer von Duran Duran, Fehlfarben, den Pet Shop Boys oder Joy Division immer noch nicht genug haben kann, oder anders ausgedrückt: von harten Beats mit düsteren Untertönen an klirrendem Keyboard und Chorus, der uns eigentlich auch nichts anders mitteilen will, als dass wir eines Tages alle sterben werden: Ja, das werden wir alle sogar ganz sicher, aber vorher hören wir noch "Music Complete", die neue Scheibe von New Order (der Joy Division-Nachfolge-Band), die beinahe auch schon wieder aufgegeben worden waren. Wiederauferstanden - bei Amazon kaufen: Music Complete

Prince reloaded. Es scheint der Herbst der Erinnerungen und Aussichten für Sixties-Geborene zu werden, weil auch Prince just wieder die Lust am Musizieren entdeckte und im September sein sage und schreibe 32. Studioalbum vorlegte. Die Lust merkt man ihm an, er spielt mit allem, was das Studio hergibt und das ist von schön, über interessant bis wirklich erbaulich hörenswert. Bei Amazon kaufen: Hitnrun Phase One

John Lennon - wäre am 9. Oktober 75 Jahre alt geworden. So schenkt ihm in Abwesenheit der finnische Klaviervirtouse Iiro Rontalla eine ganze Hommage mit zehn Tasten-Interpretationen zum Geburtstag - und die sind einfach nur schön . Bei Amazon kaufen: My Working Class Hero

Klavier pur. Jetzt sind wir erst so richtig auf den Geschmack gekommen! Wer ebenfalls Klavier pur mag, dem sei das im Sommer erschienene Album "Distance" von Martin Tingvall wärmstens empfohlen, der zur Inpiration nach Island reiste - und dort die gewünschte Distanz und Ruhe fand. Und die finden seine Zuhörer nun konserviert auf seinem Album, zum immer wieder Hören. Bei Amazon kaufen: Distance

Kino + DVD:

Wirtschaftskrieg um die Daten. Die herausragende Doku von David Bernet folgt dem jungen Europa-Abgeordneten Jan Philipp Albrecht, der anfangs noch nicht ahnt, dass sein redliches Anliegen, ein europäisches Datenschutgesetz zu schaffen, gegen kilometerdicke Betonwände rennen wird. Der Film zeigt eine Phase von zweieinhalb Jahren, in denen das ambitionierte Gesetzgebungsverfahren von einem festgefahren Machtapparat massiv torpediert wird und mehrfach vor dem Scheitern steht. Herausgekommen ist ein verdichtetes Zeit-Dokument, ein Abbild der modernen Demokratie, in der mit allen Tricks gekämpft wird. Nicht zuletzt werden Kindobesucher, die es immer noch vorziehen zu schweigen und nicht zur Wahl zu gehen, einen nachhaltigen Eindruck davon gewinnen, wer währenddessen ihr eigenes und das Leben anderer regelt. Ab 12. November in den Kinos: Democracy - Im Rausch der Daten

Der Medienmanager. Für den bereits hochgelobten, in drei Akten gehaltenen Spielfilm von Danny Boyle (Slumdog Millionär), Drehbuch Aaron Sorkin muss man kein Apple-Fan, sondern lediglich ein Freund guter Filme sein. Auch die Schauspieler, Michael Fassbender in der Titelrolle sowie u.a. Kate Winslet und Jeff Daniels in Nebenrollen, vermitteln in dem in skakespearscher Struktur gehalten, dialogreichen Drama dem Zuschauer, es mit einem Team erster Güte zu tun zu haben, das eine so spannungsreiche wie unterhaltsame Charakterstudie darbietet. Ab 12. November in den Kinos: Steve Jobs

Seiner Zeit voraus. Nach den Schrecken von Diktatur und Krieg wollten viele Deutsche in den Fünfziger-Jahren am liebsten eines: alles vergessen, was geschehen ist. Der aufrechte Generalstaatsanwalt Fritz Bauer war einer der wenigen, die genau wussten, wie wichtig die frühzeitige Aufklärung und Aufarbeitung der Nazi-Verbrechen ist. Er macht sich ans unvermeidbare Werk, anfangs noch nichts davon ahnend, wie weit hinein in die noch junge Bundesrepublik die alten Seilschaften immer noch reichen, die seine und die Arbeit des jungen Staatsanwalt Angermann nun fortlaufend massiv sabotieren werden. Wahre Geschichte und trotz Kammerspiel-Atmo spannend verfimt, ab 1. Oktober in den Kinos, Filmseite: Der Staat gegen Fritz Bauer

Robinsonade auf dem Mars. Trotz inzwischen Gewissenheit, dass es auf dem Mars Wasser gibt, das auch noch salzig ist, möchte dort jetzt und auch in Zukunft sicher niemand zurückgelassen werden. Genau das passiert leider Mark Watney und weil der von Matt Damon so prima gespielt wird, schauen wir uns gern den neuen Sci-Fi-Streifen von Ridley Scott an, dessen Filme ja auch nie ohne sind: Ab 8. Oktober in den Kinos: US-Filmseite: The Martian - Der Marsianer - Rette Mark Watney

DVD - Brian Wilson. Der Titel ist bezeichnend für diese wahre, psychodramatische Liebegeschichte. Nach bereits einigen heftigen Krisen wäre das Musikgenie Brian Wilson, der Kopf der Beach Boy in den 80er Jahren dan beinahe wirklich richtig unter die Räder geraten, auch dank den Machenschaften eines geschäftssüchtigen Arztes. Die Rettung erschien ihm in Form einer blonden Autoverkäuferin, seine Frau Melinda. Das ist seine Geschichte. Es ist schon erstaunlich wie lebensgefährlich das Leben in friedlichen Zeiten sein kann, und wie die Liebe auch in der Neuzeit immer noch alles rettet. John Cusack und Elizabeth Banks in den Hauptrollen . Bei Amazon kaufen: Love & Mercy


7. November 2015 to be continued - Weitere Hör-, Lese- , Musik- und Film-Tipps folgen in Kürze auf diesem Sender.

------- Wirtschaftswetter-Tipps + Werbung Ende -------
Info für Anbieter: Diese Seite wird mit Tipps von Autoren und Lesern gespeist. Möchten Sie im Wirtschaftswetter werben schicken Sie uns gern Ihre Anfrage - die Sie zu nichts verpflichtet - an: E-Mail Wirtschaftswetter

 

Wir sind nicht verantwortlich für Form oder Inhalte der verlinkten Seiten und für Ihre dortigen Transaktionen. Die Aufnahme von Links zu Seiten anderer Anbieter beinhaltet keinerlei Gewähr, Billigung oder Haftung für Form und Inhalt externer Seiten noch für Ihre Transaktionen, die Sie dort durchführen sollten. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von sämtlichen Inhalten aller verlinkten Seiten auf unserer Website

© 2003-2017
Wirtschaftswetter Online-Zeitschrift