Bitte benutzen Sie den Zurück-Button Ihres Browsers, um zur Startseite zurückzukehren - oder: Wirtschaftswetter-Startseite


Wirtschaftswetter    Wirtschaftswetter-Schwerpunktthema - Outer Space

Wirtschaftswetter .:. Entwicklungen - Trends - Hintergründe .:.
Editorial im Herbst und Winter 2020


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser,

na? Wie geht es Ihnen, die oder der Sie es lebendig bis hierher geschafft haben? Das seltsamste Jahr, seit das "Wirtschaftswetter" existiert, neigt sich nun langsam seinem Ende zu und es ist höchst erfreulich, Sie munter, wenn auch sicher mit einigen Narben und Blessuren aus dem laufenden Corona-Jahr, hier bei uns direkt vor dem Bildschirm zu sehen* - in guter Tradition, das "Wirtschaftswetter" zu lesen. Diesmal ein besonders herzliches Willkommen!

In diesem vierten Quartal, mit fortgesetzter Ausgabe, aber mit einem anderen Schwerpunkt - "Outer Space" - weil die Preise der "Tombola 2020" inzwischen weitesgehend, mehr oder weniger erfolgreich, verteilt wurden, und wir uns immer noch vorkommen, wie es eigentlich auch Tatsache ist - durchs Weltall sausend, aber gewissen Gravitationskräften ausgesetzt.

Wie es nun weitergehen wird, können wir Ihnen auch nicht sagen, weil sich täglich alles ändert. Madonna sang in den 1980ern "Let's get physical", prompt setzte das ein, was gerade alles aussetzt, u.a. Massenkonsum und Massentourismus, fast schon sozialistisch anmutend in der Rückschau, warum dem Prinzip auch einige immer noch anhängen und ihr "altes Leben" zurückhaben wollen.

Aktuell könnte es eher "Let's get digital" wahlweise "virtual" oder "spiritual" oder so ähnlich heißen. Dabei will man nicht hoffen, dass danach - was kommende Generationen durchaus interessiert - nicht schon wieder so viel Plastikmüll, Atommüll und anderes Gift liegenbleibt, wie in den vergangenen 60 Jahren.
So rückt nun u.a. die Kreislaufwirtschaft in die Mitte der Gesellschaft - und Nachhaltigkeit wird unverzichtbar. Wer hätte noch vor ein paar Jahren schon erwartet, dass selbst große Supermärkte jemals Demeter-Bananen verkaufen würden? So ändern sich die Zeiten - manchmal sogar schneller, als man hinterherkommt.

Es bedeutet: Und sie bewegt sich doch oder: "Spirit matters!"

Ihre Angelika Petrich-Hornetz

*Nein, keine Sorge, wir sehen Sie nicht, noch nicht einmal digital, höchstens spirituell ;-)

Lübeck, am 3. Oktober 2020

2003-2020
©Wirtschaftswetter® Online-Zeitschrift

Impressum

Infos zu Datenschutz + Cookies