Wirtschaftswetter       Banner Wirtschaftswetter-Themen,  Link Wirtschaftswetter-Werbung


Die Bank (der Gegenwart)

von Ina Baumbach

Ort: Irgendeine Bankfiliale im Berliner Innenstadbezirk.

Banker

35-40 Jahre alt, blond gefärbt, Bauchansatz, der graue Anzug sieht unbequem aus. Frisur: kurz und abstehend, Rod-Steward-Style. Oder Billy Idol? Letzterer. Er ist zuständig für die Geschäftskunden. Tagsüber läuft permanent NTV mit den Börsennachrichten. Sein Daumen hoch oder nach unten entscheidet über das Wohlergehen der lokalen Mittelständler. Hat schon so manche Kollegen durch Kündigung verloren. Seine Filiale muss unbedingt gut dastehen, sonst wird sie geschlossen.

Bankerin, Kundenservice

35-40 Jahre alt, halblanges Haar, lächelt freundlich, ist dezent leger gekleidet, schwarze bis graue Jeans, Türkisschmuck, Afrikafaible, alleinerziehende Mutter, raucht zuviel nach Feierabend. Sehr nett. Immer auf dem Sprung.

Kassiererin

55-60 Jahre alt, zusammengepresste Lippen, grau-beige Kleidung, kein Schmuck (alternativ: die Goldkette aus dem letzten Türkeiurlaub), grau-blondes Haar, kein Lächeln, immer ein Meckern parat (irgendwas ist immer), zählt sehr schnell Geldscheine und ist problemlos automatenersetzbar (ein Glück). Sie ist unkündbar, weil schon ein Leben lang bei der Firma.

Der Automat

Geld einzahlen, Kontoauszug drucken, Geld abheben, Überweisen.

Wofür die Bank?

Zum Erklären der Riesterrente? Das macht schon der Nachbar von der Versicherungs-Drückerkolonne. Zum Überfallen? Das war schon, sogar bewaffnet - danach haben sie die Automaten aufgestellt. Zum Quatschen? Worüber denn? Der Kaffee schmeckt woanders auch besser. Ach ja - zum Sparen!

SO ist die Bank der Gegenwart.


2004-06-04 Ina Baumbach
Text © all rights reserved by Ina Baumbach

zurück zu: themen

zurück zu: Startseite 

Wirtschaftswetter.de
© 2003-2017 Wirtschaftswetter Online-Zeitschrift