Wirtschaftswetter      Banner Wirtschaftswetter-Lifestyle, Link Werbeseite


Schönes braucht Schwein

von Adelheid Salitz-Schatten

Zitat: “Whatever the pig says, goes!”
Pitbull in „Babe Pig in the City“

Glücksschwein I Das „Wirtschaftswetter“ wird ein Jahr alt – ein schöner Grund zum Feiern! Wenn ein Mensch ein Jahr alt wird, hat er in den vergangenen zwölf Monaten einen gewaltigen Entwicklungsprozess durchlaufen: Der ehemalige Frischling entdeckt die Welt, fasst die Dinge an, entwickelt ausgeprägte Charakterzüge, lernt auf eigenen Beinen zu stehen und ... fängt an zu laufen – liebevoll begleitet von Eltern, Familie, Geschwistern und Freunden.

So ähnlich ist es im vergangenen Jahr auch dem „Wirtschaftswetter“ ergangen: Als Angelika Petrich-Hornetz das „Wirtschaftswetter“ gründete, schenkte sie der Welt ein neues Online-Magazin, hegte und pflegte es und führte es zusammen mit ihrer Autoren- und Künstlerfamilie zu dem, was es heute ist: Eine Zeitschrift, die laufen lernt, immer schneller diversen Schuhgrößen entwächst und ständig eine neue Stufe erklimmt. Ein Magazin, das die unterschiedlichsten Themen „anfasst“ und sie von allen Seiten (unbefangen) betrachtet. Die wachsende Aufmerksamkeit von außen und eine immer internationaler werdende Leserschaft zeigen, dass diese Richtung stimmt. Das „ Wirtschaftswetter“ betextet die ganze Palette. Es spiegelt die Charaktere der Crew wieder, formt und verdichtet sie einzeln und im gegenseitigen Vergleich und wird von seinen Autoren tief geprägt - jede einzelne Ausgabe.

Glücksschwein II Das nehme ich zum willkommenen Anlass, dem Geburtstagskind „Wirtschaftswetter“ und seiner gesamten Autoren- und Künstlerfamilie auch für die Zukunft eine erfolgreiche Entwicklung sowie ganz viel „Schwein“ zu wünschen. Mindestens eine Portion Glück gehört auch immer dazu, wenn man ein Projekt aus dem Nichts stampft. Man kann sogar gar nicht genug Schwein dabei haben, heutzutage etwas zu „unternehmen“. Unterlassungen fallen wesentlich leichter ...

Und welches Symbol eignet sich wohl besser für die Glückwünsche zu einer erfolgreichen Zukunft als das Schwein? Das Schwein gilt seit langem schon als Glückssymbol – deshalb sollten wir dem „Wirtschaftswetter“ für die kommenden Jahre ganz viel Schwein wünschen! Und für diejenigen, die gar nicht genug Schwein haben können, gibt es hier noch den ultimativen Ausflugstipp.

Glücks-Schwein III Wer mal gerne eine Riesen-Sauerei sehen möchte, hat im wahrsten Sinn des Wortes Schwein gehabt: denn passend zum Jubiläum des „Wirtschaftswetters“ findet im „Schweinemuseum“ in Teltow-Ruhlsdorf bei Berlin eine Sonderausstellung statt mit dem Titel: "Die Lust, ein Schwein zu sein".

Frau Prof. Dr. Dagmar Schmauks, Wissenschaftlerin der TU Berlin, die sich berufsmäßig mit Symbolen aller Art wie dem Ampelmännchen beschäftigt. Sie hat "saumäßig" viel über „das Schwein in Schlagzeile, Redensart, Werbung und Comic“ zusammengetragen. Nicht nur Begriffe wie „Pistensau“ und „Charakterschwein“ sind vertreten, sondern sie erklärt auch, wie Redewendungen wie „Schwein gehabt“ entstanden sind.
Weitere Informationen wie Anfahrtsweg, Öffnungszeiten und Eintrittspreise sind im Web auf der Museums-Seite zu finden: www.deutsches-schweinemuseum.de zu erfahren – wenn man Schwein hat...

2004-10-15 by Dr. Adelheid Salitz-Schatten
Text: ©Adelheid Salitz-Schatten
Illustrationen, Banner: ©Angelika Petrich-Hornetz

zurück zu: Lifestyle

Wirtschaftswetter

Kontakt: info@wirtschaftswetter.de
© 2003-2017 Online-Zeitschrift Wirtschaftswetter