Wirtschaftswetter      Banner Wirtschaftswetter-Lifestyle, Schwerpunkt La Dolce Vita Link Wirtschaftswetter-Werbung

Buchbesprechung

Das Leben ist weich

von Ellen Heidböhmer

Lilac Christine Spindlers E-Book ist eine erfreuliche Ausnahme in der nicht enden wollenden Flut der Selbsthilfe-Bücher. Sich selbst muss man lieben, heißt es überall, dann klappt es auch mit den Beziehungen, den Finanzen, der Gesundheit, dem Erfolg. Das leuchtet ein. Aber wie macht man das – sich selbst lieben? Einige Bücher geben schöne Anregungen dazu, aber so wirkungsvoll wie die hier beschriebenen Übungen habe ich noch keine empfunden, und es waren eine ganze Menge, die ich in den letzen zwei Jahrzehnten ausprobiert habe.
Die Autorin hat sich auf den Weg gemacht, praktische, gut umsetzbare Übungen zu finden, mit deren Hilfe sich Selbstliebe erlernen lässt. Lebendig und gut nachvollziehbar erzählt sie von den Fallen, in die sie dabei getappt ist. Hier ein paar Beispiele:
Dass Selbstkritik nicht der Selbstliebe förderlich ist, ahnen wir ja bereits. Was also tun? Frau Spindler versuchte es mit dem Satz „Ich habe einen dicken Bauch, aber ich mache mir nichts daraus und ich betrachte ihn schon gar nicht als Problemzone.“
Was meinen Sie - funktioniert das? Nein, natürlich nicht.

Nächster Irrtum: Schönheit ist Ansichtssache, heißt es doch. Also her mit dem Gedanken „Mein Bauch ist dick, na und? In anderen Kulturen gilt das als schön. Mein Bauch ist schön! Jawohl!“ Hilft so ein Gedanke? Nein, nicht wirklich. Die Schönheitsideale sind viel zu tief in unserem Unterbewusstsein verankert.
Noch ein Versuch: Die „Jetzt erst recht!“ Haltung, die sich in dem Satz „Mein Bauch ist dick, aber ich liebe ihn trotzdem.“ ausdrückt. Klingt schon brauchbar, oder? Aber leider wieder Fehlanzeige. Auch das ist nicht der richtige Weg zur Selbstliebe.

Ich will Sie nicht länger auf die Folter spannen. Hier ist des Rätsels Lösung. Oder sagen wir, eine mögliche Lösung. Vorwarnung: Ohne ein Stufenprogramm und ein Minimum an täglicher Disziplin geht es natürlich nicht – Sie haben es kommen sehen, nicht wahr? Lesen Sie trotzdem weiter. Die Übungen des 6-Wochen-Programms sind so angenehm, dass Sie sie freiwillig machen werden. Versprochen.

Hier also eine Übersicht der Hauptübungen

Übung 1 besteht aus einer Meditation über das Gefühl der Liebe. Sie denken nacheinander an alle Menschen, die Sie lieben und stellen sich dabei warmes, weiches Licht vor. Sie werden erstaunt sein, wie viele verschiedene Arten von Liebe sich in diesem Licht widerspiegeln. Als Letztes denken Sie an sich selbst. Wie hell und wie klar dieses Licht für Sie selbst leuchtet, ist ein Indikator dafür, wie weit Sie auf Ihrem Weg der Selbstliebe schon gekommen sind.
Übung 2 ist eine Liebeserklärung an den eigenen Körper. Sie bezeugen in Gedanken jedem Körperteil Ihre Liebe, jedem Organ, dann all Ihren Charaktereigenschaften.
Übung 3 trägt den Titel Liebesgeflüster. Was Sie in der vorangegangenen Übung nur gedacht haben, sollen Sie nun aussprechen. Vielleicht sind Sie bei Übung 2 schon an ihre Grenzen gestoßen, vielleicht tun Sie es bei dieser Übung. Lassen Sie sich nicht entmutigen von den alten negativen Botschaften, den alten Mustern – machen Sie unbeirrt weiter.
Übung 4 besteht aus einer Liebeserklärung an den eigenen Körper vor dem Spiegel. Lassen Sie sich viel Zeit dabei. Geben Sie nicht auf. Es wirkt.
Übung 5 - Streicheleinheiten. Nun werden die Liebeserklärungen in Taten umgesetzt. Haben Sie je sich selbst über die Wange gestreichelt, die Kopfhaut massiert? Wenn nicht, ist es jetzt an der Zeit dafür. Staunen und genießen Sie!
Mit Übung 6 findet der Weg zur Selbstliebe seinen Abschluss. Sie tanzen oder singen eine Liebeserklärung an sich selbst. Und Sie fühlen sich gar nicht mehr merkwürdig oder „neben der Spur“, wie es vielleicht in den ersten Übungen der Fall war.

Im Kapitel "Das bin ich alles ich“ können Sie noch einmal die Quintessenz von Christine Spindlers Übungsprogramm nachlesen – und Sie lernen, mit Hilfe des NLP (Neurolinguistisches Programm) dieses neue Gefühl der Selbstliebe zu verankern.
Die 6 Übungen werden untermalt von so genannten Betrachtungen, die Ihnen helfen sollen, Ihre Einstellung zum Leben zu überprüfen und ggf. zu korrigieren. Es geht u.a. um Themen wie erbauliches Denken und Eigenverantwortung.
Mein Fazit nach dem Lesen des Buches und dem Absolvieren der Übungen: Christine Spindler ist den Weg der kleinen, aber verblüffend wirkungsvollen Schritte gegangen. Und es ist ihr wunderbar gelungen, ihren Lesern die Erfahrungen zu vermitteln, die sie dabei gesammelt hat. Probieren Sie die Übungen aus, Sie können dabei nur gewinnen. Ich wünsche Ihnen die Erkenntnis, dass das Leben tatsächlich weich sein kann – wenn Sie gelernt haben, sich selbst aufrichtig zu lieben.

~~~~~~~~~~~
Buch:
Das Leben ist weich
Mit wohl tuenden Übungen zur harmonischen Selbstliebe finden
von Christine Spindler
ebook, ISBN: 3-936448-06-X

~~~~~~~~~~~

2005-11-10 von Ellen Heidböhmer
Text: © Ellen Heidböhmer
Foto Lilac: © Cornelia Schaible
Banner ©Angelika Petrich-Hornetz

zurück zu: Lifestyle 

Wirtschaftswetter

Kontakt: info@wirtschaftswetter.de
© 2003-2017 Online-Zeitschrift Wirtschaftswetter