>

<br><a href=Wirtschaftswetter Online-Zeitschrift      Wirtschaftswetter-Lifestyle, Schwerpunkt Ins Blaue, Link Kinderseite


Rudolf, der Ritter

Rudolf, der Ritter

Es war einmal ...

von E&M*

Es war einmal an einem sonnigen Samstag in dem belgischen Schloss "Diamantenkäse", als die Tochter des Königs von einem Drachen entführt wurde.
Der König veranlasste, dass die drei mutigsten und stärksten Männer zu Rittern ausgebildet werden sollten. Einter dieser Drei war der Knecht Rudolf. Rudolf war sehr erstaunt, als er erfuhr dass er ein Ritter werden sollte. Er trainierte jahrelang und wurde dabei von der Magd Elisabeth ständig unterstützt, bis es endlich soweit war: Rudolf und zwei andere Glückpilze zogen los, um die Prinzessin zu retten.

Sie durchquerten etliche Kilometer Wald und kämpften gegen hunderte wilde Bestien, bis sie ganz am Rand des Waldes einen gigantischen Vulkan erblickten. Eine gute Fee erschien direkt vor ihnen und sagte:
"Ich bin die Fee Lavine und weil ihr mich gefunden habt, gewähre ich euch je einen Wunsch!"
"Toll, ich wünsche mich einhundert Jahre in die Zukunft!", sagte der erste der Drei.
"Okay, gerne.", sagte Lavine, und schon war er weg.
Der zweite Ritter sagte: "Und ich will eine Tüte Popcorn!" Die bekam er dann auch, leider stolperte er anschließend in den Vulkan und verbrannte mitsamt Popcorn.
Rudolf jedoch wünschte sich, dass er insgesamt drei Wünsche bekäme. Dann wünschte er, der Vulkan wäre weg und sich ein Schwert, um den Drachen zu besiegen.

Er ging also weiter, bis er an dem Turm des Drachen ankam. Es wurde ein erbitterter Kampf, aus dem Rudolf schließlich doch als Sieger hervorging. Plötzlich hörte er die Stimme der Prinzessin:
"Wo warst du so lange? Wieso hast du mir nicht meine Kutsche mitgebracht? Weshalb hast du diese Brandwunden? Du siehst aus, als httest du mit einem Drachen gekämpft!"
Als Rudolf das hörte, drehte er um und heiratete Magd Elisabeth. Und wenn sie nicht gestorben ist, dann nörgelt die Prinzession noch heute.


2013-04-01, E&M*
Text: © E&Mk*, kinderseite@wirtschaftswetter.de
Text: ©E&M*
Foto Banner: ©aph

*Die Kinderautoren und -künstler, aktuell E&M*, die Emils*, Bui*, Wauwau* und Agentenschreck* werden zu ihrem Schutz mit einem Pseudonym* versehen. Leserpost wird an sie weitergeleitet: kinderseite@wirtschaftswetter.de

zurück zu: Kinderseite

zurück zu: Startseite 

wirtschaftswetter.de
© 2003-2017 Wirtschaftswetter® Online-Zeitschrift