Menü .....

Startseite    News    Themen

Lifestyle    International    Termine

Impressum    Media    E-Mail

S_M_A_R_T WW     Archiv


Wirtschaftswetter Online-Zeitschrift      Wirtschaftswetter-Schwerpunktthema - in Windeseile


Wirtschaftswetterfee + Wirtschaftswetterfrosch, die Wirtschaftswetter-Kinder- und Jugendseiteseite .: Wirtschaftswetterfee & Wirtschaftswetterfrosch :.

Kinder und Jugend im Wirtschaftswetter

Kinder- und Jugendseite im Frühjahr 2022

Auf der Kinder- und Jugend-Seite im ausgehenden Frühjahr 2022 findet Ihr wieder Berichte, Geschichten, Meinungen, Gedichte, Infos, Rätsel, Witze, Links und viel mehr für die Jugend und Junggebliebene. Wir hoffen, Ihr habt hier viel Spaß. Wenn Ihr uns schreiben wollt: kinderseite@wirtschaftswetter.de.

Dauer-Link-und-Lese-Tipp mit immer neuen Nachrichten aus der Computer-Vergangenheit, sehr spannend, externe Seite: 8Bit-Museum.de

Illustration Drache, Link Figuren-Galerie

Corona-Pandemie - Strategie zum Offenhalten der Schulen, Max Planck 1

Bereits Mitte Dezember 21 hatte das Max Planck-Institut für Chemie ein Strategiepapier veröffentlicht, das dazu beitragen soll, die Schulen offen zu halten. Möglicherweise ist es übertrabar auf andere Einrichtungen, deshalb noch einmal an dieser Stelle zur Pressemeldung des Instituts vom 16.12.21, externe Seite mpic.de: Bündesstrategie für Infektionsschutz zum Offenhalten der Schulen


Aerosol-Übertragung in Innenräumen - Risiko-Kalkulation, Max Planck 2

Zuerst wollten wir diesen Risiko-Kalkulator in den Wirtschaftswetter-Themen vorstellen, aber da das Thema, s.o., besonders die Jugend betrifft, die sich aktuell weitestgehend in Präsenz in den Schulen, im Studium und in den Ausbildungs-Betrieben befindet, darunter viele Ungeimpfte auch unter 12 Jahren, für die es hierzulande sehr lange noch keine Impfempfehlung gab, geht es vor allem junge Menschen an, wenn auch grundsätzlich alle (siehe auch die laufenden Wirtschafts-Nachrichten zu Betrieben). Man kann das Risiko berechnen, wie sich Aerosole in Räumen ausbreiten, was in der Corona-Pandemie sehr hilfreich ist. Der Risikorechner wurde ebenfalls vom Max Planck-Institut für Chemie entwickelt und ist hier aufrufbar, externer Link, mpic.de: Covid-19 Risikorechner für Aerosolübertragung

Die Zeit berichtete darüber in einem ausführlichen Artikel und auch dort kann man die bei vorhandenenen Gegebenheiten - darunter die Faktoren Masken vorhanden oder nicht, Personenzahl, Redezeit, Lüftungstechnik u.a. - eingeben und die Belastung und Ausbreitung und damit das Risiko der Anwesenden, sich zu infizieren, ausrechnen lassen, externer Link, zeit.de: Aerosole - So senken Sie Ihr Coronvirus-Risiko in Innenräumen


Playtime - Serious Game "Inflammia"

Wer von Corona analog nicht schon genug hat, kann sich in folgendem Spiel austoben, das vom Universitätsklinikum Erlangen entwickelt wurde und in Deutsch und Englisch zur Verfügung steht. Es handelt sich um ein digitales Strategiespiel des Genres Tower Defence, mit dem Ziel Entzündungen bei Infektionen und bei chronischen Krankheiten zu bekämpfen. In fünf Spielwelten werden in "Inflammia 1" mit Hilfe von Antikörpern ein Asthmaanfall gestoppt, per neurophiler Granulozyten Harnsäurekristalle während eines Gichtanfalls eingefangen und Entzündungen bei chronischen Erkrankungen wie Rheuma, Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa bekämpft. In Inflammia 2 geht es in drei Szenarien a la "plants versus zombies" darum, bakteriellen und parasitären Infektionen und einer Covid-19-Infektion Paroli zu bieten. Das Spiel ist ausdrücklich für Schüler*innen, Student*innen, Patient*innen und allen an Medizin Interessierten gemacht. Zur Spieleseite, mit weiteren Informationen, extern, inflammia.de: Inflammia


News

Heißluftballon 3 +++ News +++ . Beteiligung von Mädchen an Informatik-Wettbewerben +++. Die Iniative mehrerer Gesellschaften, darunter die Gesellschaft für Informatik, Fraunhofer-Verbund IUK Technologie, Max-Planck-Institut für Informatik betreiben gemeinsam die Geschäftsstelle und Webseite der Bundesweiten Informatikwettbewerbe (BWINF). Darunter befinden sich insgesamt vier Wettbewerber, vom "Informatik-Biber" für die Jüngeren bis hin zum "Bundeswettbewerb für Informatik" für Jugendliche bis 21. Jahre. Das Problem dabei ist, die immer noch zu geringe Beteiligung von Mädchen. Beim vergangenen, dem 39. Bundeswettbewerb Informatik, lag der Anteil von Mädchen in der zweiten Runde bei unter 10 Prozent. Das muss sich dringend ändern. Dafür legt die Initiative jetzt eine Umfrage über nexus vor und bittet Schüler*innnen ab 12 Jahren, die das Fach Informatik belegen oder in der Vergangenheit gewählt hatten, um ihre Beteilung, weiter zur Umfrage, extern, nexus-umfragen.de: Umfrage - Beteiligung an Informatikwettbewerben +++

Fortschritt für die Jugend? Beteiligt euch und sagt uns, was ihr meint, was wirklich wichtig wäre, für den Fortschritt und die Entwicklung der Gesellschaft, damit die Erwachsenen nicht immer allein bestimmten, aber eure Erwachsenen dürfen sich natürlich auch etwas wünschen: Fortschrittswünsche


Noch Fragen? Die Kinderredaktion beantwortet wieder gerne eure (und auch Ihre) Leser-Fragen*: Emil antwortet


Faszinierende Links - Externe Webseiten für die Jugend:
DLR_next

EU Kid's Corner

www.kakadu.de

Infos zu Datenschutz + Cookies. *Die Namen der Kinder-Autoren und der Leser, die uns E-Mails schreiben werden anonymisiert, Daten nicht an Dritte weitergegeben. Altersempfehlungen bei Büchern: Verlagsangaben. ©Kunst: Kinderredaktion, ©Fotos: aph ©Text + Illus: Emily*, die Emils*, E + M*, Bui*, Wauwau*, u.a..*Die richtigen Namen der Kinderautoren sind der Redaktion bekannt, Leserbriefe anonymisiert an die Kinderredaktion weitergeleitet :: ©2003-2022 Wirtschaftswetter® Online-Zeitschrift ::

Impressum