Wirtschaftswetter Online-Zeitschrift      Wirtschaftswetter-Themen, Schwerpunkt Fortschritt, Link Kinderseite


Neue Fortschritts-Wünsche

Was wir unter Fortschritt verstehen

von der Kinderedaktion* und ihren Lesern

Was ist Fortschritt? Welchen Fortschritt hätten wir gern?. Für jeden bedeutet Fortschritt etwas anderes, hier haben wir rundherum Meinungen und Wünsche zum Fortschritt eingesammelt, wie wir uns ihn vorstellen, schließlich ist bald Weihnachten, und zu Weihnachten darf man sich alles wünschen. Update: Anlässlich eines neuen Fortschrittswunsches, der von allgemeinem Interesse ist, setzten wir die Fortschritts-Wünsche - im wahrsten Sinne des Wortes - weiter fort.
Wollt ihr mitmachen? Schreibt an die: kinderseite@wirtschaftswetter.de


"Die Erwachsenen stellen dauernd neue Anforderungen an Kinder und Jugenliche, in Form von Gesetzen, Regeln, Vorschriften, Anweisungen, Gebühren etc. . Als wären wir nur noch dafür da, die Ansprüche der Vorgängergernation zu erfüllen. Wo sind aber die Plattformen und Foren, auf denen Kinder und Jugendliche regelmäßig und öffentlich der Eltern- und Großelterngeneration vortragen können, was sie von ihnen erwarten?
vermisst Paul auch im Jahr 2017 immer noch

"Es wird Zeit (vom Vorredner - das klingt gut), dass wir Kinder und Jugendliche endlich bei dem Entwurf von Gesetzen, die uns betreffen gefragt werden, was wir davon halten und ob wir noch Verbesserungsvorschläge für das Gesetz haben."
schlägt Emily* für das neue Jahr 2015 vor

"Es wird Zeit, dass der unzeitgemäße Soli für einzelne Bundesländer abgeschafft wird. In allen Bundesländern leben Kinder, zeitgemäßer wäre daher ein Zukunfts-Soli für die nächste Generation, von allen steuerzahlenden Erwachsenen zu entrichten. Dann wäre vielleicht auch endlich Schluss damit, ständig ältere gegen jüngere Kinder auszuspielen (Studiengebühren vs. Kindergartengebühren)."
denkt Udo*, der sich langsam Sorgen um die Zukunft seiner Enkel macht

"Ich hätte gern einen Schwimmtag im Sommer, in ganz Deutschland. Ein Tag, an dem alle Schwimmbäder für Kinder offen sind und von morgens bis abends keinen Eintritt kosten, damit alle Kinder mal dort hin können - und sich auch kennenlernen können."
hält Mia* für eine super Idee im neuen Jahr (wir auch)

"Das ist in der Tat eine sehr schwierige Frage, denn es ist nicht so, dass alle Kinder die gleiche Vorstellung von Fortschritt haben. Ich für meinen Teil halte Fortschritt für einen Oberbegriff dafür, das jemand weiterkommt, egal, was er/sie zu tun oder zu erreichen hat. Solange er oder sie einen Schritt in Richtung des eigenen Ziels macht, erkenne ich das als Fortschritt an."
meinen E&M*

"Eine gemütliche Brille, die nicht drückt und so leicht ist, dass man sie kaum spürt."
sucht Familienmutter Petra* immer noch ...

"Eine Gabel, die beim Speisen das Essen warm hält"
vermisst Andre*

"Ok. Die Smart-Watch gibt es schon. Die Ring-Uhr kommt. Was noch fehlt, ist die gute alte Taschenuhr als smartes Internet-Kommunikationsteil, so ein rundes, praktisches Ding, an der Kette, das man in einer Westentasche verschwinden lassen kann. Tradition plus Moderne eben.
hält Julian* für genau das Richtige

"Ein Roboter-Hotel!"
wünscht Otto*

"Ich fände es gut, wenn abgeschafft wird, dass alle paar Sekunden ein Kind auf der Erde sterben muss, weil es nichts zu essen hat, und kein Wasser."
wünscht sich Emily*

"Ich hätte gern Wäsche, die immer sauber bleibt. Außerdem eine vernünftige Wirtschaft. Ein gerechter Fortschritt wären Gratis-Bustickets für Kinder. Weniger Hausaufgaben hielte ich auch für einen Fortschritt. Und ich wünsche mir mehr Reiche, die spenden und weniger, die alles nur behalten wollen."
sagen E&M* dazu

"Wenn ich groß bin, würde ich gern Geschäftsmann werden."
ein Wunsch von E&M*

"Einen Shuttle-Service zur Kita und zur Grundschule!"
von einer genervten Mutter

"Kleinere Busse in der Stadt, die in einem häufigeren und besseren Takt fahren."
fände eine Seniorin und begeisterte Großmutter einen Fortschritt

"Eine Reise nach England. Ich möchte gern den echten Piccadilly Circus sehen. Früher dachte ich, das wäre ein Zirkus."
meint Rosa*

"Eine Rennbahn, die nicht immer wieder kaputt geht."
wünscht sich Gulli*

"Wenn alle nett sind, ist das immer Fortschritt. Dann ist alles einfach und viel lustiger."
findet Stein*

"Die Abschaffung der Mehrwertsteuer auf Kinderschuhe und -bekleidung!"
hielte Angelika Petrich-Hornetz für einen großen Fortschritt


2013-10-01 (update: 2017-02-14), Kinderredaktion*
Text: ©inderseite@wirtschaftswetter.de
Text: ©Kinderredaktion*
Foto Banner: ©aph

*Die Kinder- und Jugendredaktion: aktuell E&M*, die Emils*, Bui*, Wauwau* , Agentenschreck*, Emily*, Rosa*, Stein*, Gulli*, Otto*, Julian*, Andre* werden zu ihrem Schutz mit einem Pseudonym* versehen. Leserpost wird an sie weitergeleitet: kinderseite@wirtschaftswetter.de

zurück zu: Kinderseite

zurück zu: Startseite 

wirtschaftswetter.de
© 2003-2017 Wirtschaftswetter® Online-Zeitschrift