Wirtschaftswetter Online-Zeitschrift      Wirtschaftswetter-Lifestyle, Schwerpunkt Gegenwart, Link Werbeseite


Winter 2016

Was alles am Winter mit Schnee und Eis toll - und was schlecht ist


von E&M* und Kinder-Kollegen (+ ein paar Erwachsenen*)
aktualisiert mit neuen Beiträgen für den Winter 2016


Seit dem unfreiwilligen Erleben einer schweren Sturmflut an der Nordsee, ist mir jeder Winter unter 120/kmh stets herzlich willkommen!
U.

Nicht meins, viel zu kalt und keine Sonne. Ich verbringe den Winter seit drei Jahren regelmäßig in Spanien.
R.

Es ist immer ein besonderer Moment, wenn der erste Schnee fällt und nach einiger Zeit bemerkt, man, dass er alle Geräusche abdämpft. Das müsste der Auftakt für eine Zeit der Entschleunigung sein. Ohne Schnee und Eis geht es einfach so weiter wie bisher mit der ganzen Hektik.
S.

Als es mal richtig eisig war, sind in unserer Straße nur noch ganz wenige Autos gefahren. Man konnte das Fenster aufmachen und es roch trotzdem richtig gut. Außerdem war es draußen leise. Wir mussten sogar mit dem Schlitten zu Fuß einkaufen gehen. Es war eigentlich richtig schön, nur etwas anstrengend für meine Eltern.
P.

Also ich weiß nicht. Jetzt noch, so lange nach Weihnachten? Karneval bei Eis und Schnee hatten wir aber auch schon, war besser als mit Regen.
R*

Man kann im Schnee Iglus bauen und Schneeballschlachten machen. Man kann auch Schneefiguren bauen. Und manchmal fällt auch die Schule aus - wegen Schnee/Kältefrei. Nür blöd ist, dass man sich im Schnee am schnellsten erkältet. Autofahrer ärgern sich oft bei Schnee, weil die Straße dann sehr rutschig ist. Man kann auch auf dem Eis Schlittschuhlaufen.
M*

Wenn es solche Flocken sind, die ganz leicht und lautlos durch die Luft langsam auf eine schon vorhandene weiche Schneedaunendecke schweben, sieht es toll aus. "Rieseln" ist eher eine Tätigkeit von schweren Flockensorten, die fast Eisregen oder Schneeregen sind.
L*

Man kann den ganzen Tag drinnen hocken und darauf hoffen, dass es endlich aufhört zu schneien. Oder man kann 'rausgehen - und Spaß haben.
T*

Schneeluft ist das Schönste.
O*

Nasse Schuhe, nasse Mäntel, nasse Füße, nasse Hosen, nasse Handschuhe - jaja, wer's bevorzugt, in Plastik-Out-Door-Klamotten - "Made in international Sweatshop" - durch die Stadt zu blödeln, mag das wohl. Ein milder Winter, nur moderate Kälte - ohne Niederschläge, funktioniert in der Großstadt einfach besser.
U*

Winter? Ach, ich dachte, hier geht es um Halloween. Nö, keine Ahnung. Irgendwie dumm kalt.
P*

Zu lang! Das ist alles. Manchmal nett, gute Luft, aber zu lang, zu lang, zu lang. Flüchte also wieder im Dezember - feige auf die andere Seite.
W*

Ich will jetzt Schnee, ich vermisse den Schnee und meinen Schneemann. M* singt:"Der Schneemann, der Schneemann, der Schneemann kommt zuhaus."
M*


Und du? What about you? Was magst du (nicht) am Winter? Do (don't) you like winter?
kinderseite@wirtschaftswetter.de


2012-10-01 E&M* u.a. aktualisiert 2016-01-01
Text: © E&M*
Fotos Banner: ©aph
Infos zu Datenschutz + Cookies

*Die Kinderautoren und -künstler, aktuell E&M*, die Emils*, Bui*, Wauwau* und Agentenschreck* und andere (Buchstabe*) werden zu ihrem Schutz mit einem Pseudonym* versehen. Leserpost wird an sie weitergeleitet: kinderseite@wirtschaftswetter.de

zurück zu: Kinderseite

zurück zu: Startseite 

wirtschaftswetter.de
© 2003-2017 Wirtschaftswetter® Online-Zeitschrift