Wirtschaftswetter-Logo         Wirtschaftswetter-Schwerpunktthema - Tombola 2020


Doc's Kolumne 34

Corona-Tests

von Dr. Elisabeth Kärcher

Moin, liebe Leserinnen und Leser,

Ärzte wurden jetzt informiert, dass mehr und mehr bei unkomplizierten Verläufen einer Infektion junger Menschen mit dem neuen Coronavirus kein PCR-Test (Abstrichtest zum Virusnachweis) mehr durchgeführt werden soll. Die klinische Diagnose (= Krankheitsbild, Symptome) reiche aus.

Grund:

Mit geschätzt 100.000 täglich durchgeführten Tests sind die Labore in Deutschland am Limit. Ein Aufbau weiterer Kapazitäten erfolgt mit Hochdruck, wird aber auch limitiert sein. Schon jetzt dauert es an manchen Orten mehrere Tage bis zum Ergebnis des Tests, da die Labore so ausgelastet sind. Für andere Analysen muss ich bereits warten.

Konsequenz:

Dies ist eine erwartete Entwicklung in einer Pandemie. Sobald die Situation so ist, dass ein typisches Krankheitsbild häufig vorkommt, reicht das Krankheitsbild alleine aus, die Diagnose zu rechtfertigen. Ein Spruch in der Medizin sagt das so: „
"Wenn es aussieht wie eine Ente, quakt wie eine Ente, waddelt wie eine Ente, IST es eine Ente.“
Auch ohne genetischen Test (= wie der PCR-Test).

Auswirkungen:

Dies wird die Daten verändern. Wenn – in Relation – weniger unkomplizierte Fälle und mehr komplizierte in den Testergebnissen auftauchen, wird es so aussehen, als ob die Erkrankung tödlicher wird. Das wird sie nicht! Nur die erfassten Daten ändern sich.

Daher meine Bitte – und geben Sie dies gerne überall weiter, verteilen es in Netzwerke, über Freunde, Kollegen, alle Kontakte, die Sie in Deutschland haben - : Machen Sie mit bei Grippe-Web und helfen Sie, Daten auf andere Weise zu erfassen. Diese Datensammlung des RKI (Robert Koch-Institut, Anm. d. Red.) wurde vor 10 Jahren nach der Schweinegrippe aufgebaut und erlaubt es, ein Bild über das Geschehen an Atemwegsinfekten in der Bevölkerung zeitnah zu bekommen. Diese Daten ergänzen die Meldedaten und die Krankenkassendaten und fließen mit in die täglichen Situationsberichte des RKI ein: Covid-19 - Situationsberichte

Die daraus praktischen Konsequenzen betreffen uns alle, insbesondere die Frage, ob die Schulschließungen bis zu den Sommerferien verlängert werden müssen und ob zusätzliche Ausgangssperren erforderlich sind.
Vielen Dank.


2020-03-30 Dr. Elisabeth Kärcher, Armeco
Text : ©Dr. Elisabeth Kärcher
Banner-Foto: ©cccl
Infos zu Datenschutz + Cookies

zurück zu: Themen

zurück zu: Startseite

wirtschaftswetter.de
© 2003-2020 Wirtschaftswetter® Online-Zeitschrift